Was kann man schon bei Regen erleben?: Schlechtwettertipps für Familien

Herbstliche Familienausflüge in und um die Stadt Essen

Dicht an dicht reihen sich Städte und Gemeinden im Ruhrgebiet aneinander. Kein Wunder also, dass es zu den am dichtesten besiedelten Regionen Deutschlands zählt. Gerade was Ausflüge und Unternehmungen anbelangt, kann das nur von Vorteil sein: Schließlich ist hier auch bei Regenwetter jede Menge los!

Zollverein: Ein Wochenende ist nicht genug!

Die Stadt Essen zum Beispiel hält eine der spektakulärsten Attraktionen für Familien bereit, nämlich das UNESCO-Welterbe Zollverein. Das ehemalige Bergwerk ist noch komplett erhalten und steht Groß und Klein für Führungen und Touren offen. Gerade in Herbst und Winter – wenn es schon früh dunkel wird – beeindruckt der Anblick dieses Gesamtkunstwerks, denn es wird bunt beleuchtet.

Führungen durchs Bergwerk sind bei Weitem nicht alles, was die Zeche Zollverein zu bieten hat. So gibt es auf dem riesigen Gelände auch Museen, Restaurants und Souvenirläden. Konzerte werden hier ebenfalls veranstaltet.

Schlittschuhlaufen in einmaligem Ambiente

Mit einem ganz besonderen Highlight wartet die Zeche ausschließlich im Dezember auf: Dann nämlich wird eine Eisbahn auf dem Gelände aufgebaut: Nach Einbruch der Dunkelheit, wenn die Lichtinstallation von Jonathan Speirs und Mark Major die Kokerei Zollverein in buntes Licht taucht, erleben die Schlittschuhläufer die pure Winterromantik. Darüber hinaus bietet ein gemütliches Winterdorf Stärkung mit Heißgetränken und Snacks.

Um die gesamte Zeche zu erkunden, gehen mit Sicherheit mehrere Wochenenden ins Land. Langweilig wird das bestimmt nicht. Aber vielleicht braucht deine Familie mal einen Tapetenwechsel. Ein Ausflug der etwas besinnlicheren Art führt euch dann ins:

Museum Folkwang

Kunst wird groß geschrieben in dem Museum Folkwang, das ebenfalls in Essen ansässig ist. Dabei beinhaltet dessen Sammlung nicht nur Malerei, sondern auch Skulpturen, Grafiken und Fotografien. Selbst ein wenig Kunstgewerbe lässt sich in Augenschein nehmen.

Für Familien gibt es am Wochenende besondere Angebote. „Kinder sprechen über Kunst“ nennt sich zum Beispiel eine Aktion, in der Kinder angeleitet durch eine Kunstvermittlerin die Sammlung Folkwang erkunden.

Daneben werden unterschiedliche Workshops angeboten, die den Ausstellungsbesuch mit bildnerisch-praktischem Arbeiten im Werkraum verbinden.

Der Stadtstrand stillt die Sehnsucht nach Sommer

Photo by Porapak Apichodilok from Pexels

Natürlich kannst du auch bei Regen rausgehen. Wie heißt es so schön?: Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung! Aber mal ehrlich, so richtig angenehm ist es auch mit der „richtigen Kleidung“ nicht, wenn es stürmt und schneit oder wahlweise wie aus Eimern schüttet…

Von daher bin ich den Erfindern von Hallen-Beachvolleyball sehr dankbar, denn sie bewahren das Summer Feeling auch in der kalten Jahreszeit. In Witten nennt sich diese Beach-Institution passenderweise „Stadtstrand“. Und nein, du musst nicht unbedingt Beachvolleyball spielen. Einfach nur im Sand sitzen und dich verköstigen lassen, ist auch in Ordnung.

Falls deine Kids etwas mehr Action verlangen, kannst du im Stadtstrand auch Frisbee spielen.


Wie du siehst, bietet Essen die vielseitigsten Möglichkeiten, auch bei schlechtem Wetter etwas mit der ganzen Familie zu erleben. Viel Spaß dabei wünscht:

Anne!!!

1 Gefällt's. Und dir?
Wenn dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn doch bitte in den folgenden sozialen Medien:

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. weitere Information

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von topElternblogs und das Klicken von "Akzeptieren" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Schließen