Das richtige Kinder- und Jugendbett: darauf kommt es an

Image by Free-Photos from Pixabay

Ein guter Schlaf ist wichtig. Nicht zuletzt für Kinder und Jugendliche, die im Wachstum sind und zur körperlichen und geistigen Erholung einen gesunden Schlaf benötigen. Deshalb ist es wichtig, das richtige Kinder- und Jugendbett zu wählen.

Ein Kinderbett ab dem Kindergartenalter

Während Babys und Kleinkinder bis zum Alter von drei Jahren in Wiege und Gitterbett ihre Nächte verbringen, brauchen Kinder ab dem Kindergartenalter ein passendes Kinderbett. Die auch Juniorbetten genannten Betten für Kinder sind standardmäßig für die Matratzengrößen 70×140 cm und 70×160 cm erhältlich. In dieser Größe sind sie etwa bis zu einem Alter von acht beziehungsweise zehn Jahren geeignet. Die größere Variante reicht, abhängig vom individuellen Wachstum des Kindes, bis zum Ende der Grundschulzeit.

Ein Jugendbett für ältere Kinder und Teenies

Spätestens nach dem Ende der Grundschulzeit wird es Zeit für ein Jugendbett. Jugendbetten gibt es in verschiedenen Größen. Die schmalste Variante beginnt bei 70 × 200 cm. Weiter gibt es die Größen 80×200 cm und 90×200 cm.

Für Teenies und Jugendliche empfiehlt sich, sofern ausreichend Platz vorhanden ist, die Anschaffung eines breiteren Bettes. Schließlich dient das Bett auch tagsüber oftmals als Ort der Entspannung, stundenlang wird darin gelesen oder mit dem Handy gespielt. Die Maße 120×200 cm und 140×200 cm stellen breitere Betten dar, die ausreichend Platz für die Heranwachsenden bieten. Aus finanziellen Gründen kann im Anschluss an das Kinderbett gleich ein großes Jugendbett gekauft werden. Dieses kann über viele Jahre genutzt werden.

Möbelgeschäft oder Onlineshop?

Kinder- und Jugendbetten sind in jedem Möbelhaus zu finden. Eine große Auswahl gibt es heute aber auch im Internet. Letzteres hat den Vorteil, dass man die Ware kostengünstig liefern lassen kann. Schließlich sind Betten sperrig.

Gute Onlineshops bieten Kinder- und Jugendbetten in allen standardisierten Größen, in vielen verschiedenen Designs, mit den unterschiedlichsten Funktionen und für kleine und große Budgets an. Bekannt ist hier Pharao24. Dieser hat eine große Auswahl an Kinderbetten, sowie Jugendbetten. Generell ist die Auswahl an Möbelgeschäften groß. Wer unschlüssig ist, kann sich im Bekanntenkreis umhören, in welchen Läden gute Erfahrungen gemacht wurden.

Neben dem richtigen Bettgestell sind eine qualitativ hochwertige Matratze und ein entsprechender Lattenrost wichtig, um den Schlaf für die Heranwachsenden so erholsam wie möglich zu gestalten.

Die Kombination: Funktion und Schlafen

Kinder- und Jugendbetten bieten heutzutage allerlei Extras, die über die eigentliche Funktion eines Bettes hinausgehen. Neben Spielbetten für die Kleinen sind besonders funktionelle Betten zu empfehlen, welche nicht nur einen Schlafplatz, sondern auch Stauraum anbieten. Egal ob ein Hochbett mit integriertem Schreibtisch, ein Stauraumbett mit Schubladen oder integriertem Bücherregal oder ein Ausziehbett mit zusätzlichem Bettkasten für Übernachtungsgäste. Betten mit Zusatzfunktion sind vor allem in kleineren Kinderzimmern geradezu ein Muss. Für Teenager und Jugendliche sind auch ausziehbare Schlafsofas eine Option. Diese sollten aus gesundheitlichen Gründen jedoch einen integrierten Lattenrost enthalten.

Natürlich spielt auch die Optik eine Rolle

Je älter die Kinder werden, desto wichtiger ist ihnen, ein modernes und trendiges Bett zu besitzen. Die Auswahl an Betten ist groß: Betten aus Metall, Holz oder Stoff, als Futonbett, Polsterbett oder Boxspringbett.

Insbesondere Boxspringbetten liegen aktuell im Trend. Doch auch der zeitlose Klassiker aus Metall erfreut sich bei Jugendlichen großer Beliebtheit, weil das Material besonders modern und elegant wirkt. Holzbetten punkten dagegen mit knalligen Farben und vielen verschiedenen Funktionen. Ältere Kinder und Jugendliche haben bereits ihren eigenen Geschmack und freuen sich, wenn sie selbst bei der Auswahl mitentscheiden dürfen.

Das könnte Dich auch interessieren …