Vorbeugen ist der beste Schutz

Das Zuhause sicher machen

Das Bedürfnis der Deutschen nach Sicherheit wächst. Obwohl die Zahl der polizeilich erfassten Straftaten seit Jahren sinkt, wünschen sich insbesondere Frauen und ältere Menschen einen besseren Schutz vor Überfällen, Diebstählen und Einbrüchen.

In kleinen und großen Firmen gehören Überwachungskameras und Alarmanlagen mittlerweile zur Grundausstattung. Befragungen haben nun gezeigt, dass diese auch in den privaten Haushalten vermehrt eingesetzt werden. Um das eigene Heim optimal zu schützen, gibt es mittlerweile diverse Möglichkeiten, die für die unterschiedlichsten Bereiche der Wohnung bzw. des Hauses ausgelegt sind. Allerdings ist es gar nicht so einfach, sich rundum zu informieren. Aus diesem Grund haben wir zusammengetragen, welche Bereiche einer Wohnung man wie optimal schützen kann.

Im Außenbereich beginnt der Einbruchschutz

Nicht nur das Innere des Hauses sollte rundherum abgesichert sein. Der Schutz der eigenen vier Wände beginnt bereits vor der Haustür. Hier eignen sich unter anderem Bewegungsmelder. Diese werden aktiviert, sobald sie in einem bestimmten Radius eine Bewegung wahrnehmen. Hierbei gibt es nun ganz unterschiedliche Produkte, welche auf verschiedene Weisen auf die wahrgenommene Bewegung reagieren. So zum Beispiel durch einen lauten Alarm, durch das Anschalten des Lichts oder aber durch die Aktivierung einer Außenkamera, die nun alles aufnimmt. Allerdings gibt es hier eine besonders große Auswahl an Produkten, sodass ein Vergleich definitiv lohnen kann. Dafür gibt es Verbraucherportale wie zum Beispiel die Plattform Check-das-Beste.de.

Türsicherheit für mehr Schutz vor Einbrüchen

Um die Eingangstür, die Terrassentür sowie andere Türen im Haus vor Einbrüchen zu schützen, gibt es wiederum verschiedene Möglichkeiten. So zum Beispiel eine spezielle Befestigungstechnik samt der dazu passenden Türsicherung. Auch Einsteckschlösser sowie elektrische Türöffner kommen hier vermehrt zum Einsatz und sichern die Türen im ganzen Haus optimal ab. Tür-Zusatzschlösser, Schutzrosetten oder Schutzbleche sind weitere Produkte aus dem Bereich der Türsicherheit. Im Bereich der Türschlösser ist es ebenso möglich, unterschiedliche Produkte miteinander zu kombinieren. Wer es ganz besonders komfortabel mag, ist bei den elektronischen Schließsystemen richtig, welche neben der Sicherheit auch noch volle Kontrolle bieten.

Videoüberwachung von unterschiedlichen Bereichen

einbruchschutz

Die Videoüberwachung ist wohl die bekannteste Möglichkeit der Gebäudesicherung. Kein Wunder, denn Bildmaterial gilt als besonders aussagekräftig – und kann potentielle Einbrecher somit wirksam abschrecken. Eine Tat wird folglich nicht nur vereitelt, sondern gar nicht erst in Erwägung gezogen.

Dabei gibt es spezielle Kameras für den Außenbereich, welche zum Beispiel mit einem Bewegungssensor ausgestattet sind und bei der kleinsten Bewegung aktiviert werden. Im Falle eines Diebstahls können Videomitschnitte einen Nachweis für die Versicherung darstellen. Zusätzlich können Täter so unter Umständen auch erkannt und gefasst werden.

Im Wohnbereich werden Kameras gerne genutzt, um eventuelle Diebstähle durch Haushaltshilfen, Handwerker oder andere Dienstleister aufzuzeichnen.

Brandschutz nicht vergessen

Zur Sicherheit in den eigenen vier Wänden gehört jedoch nicht nur die Absicherung gegen Einbrecher. Auch der Brandschutz sollte nicht außer Acht gelassen werden. Hier gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, sich und das eigene Zuhause zu schützen. Statistiken zeigen dabei eine erfreuliche Nachricht. So ist die Anzahl der Opfer durch einen Hausbrand dank des Rauchmeldergesetzes stark gesunken. Dabei sollten in allen Räumen, in denen sich die Familie aufhält, Rauchmelder angebracht werden. Dazu gehören neben dem Wohnzimmer auf jeden Fall auch die Schlafzimmer. Selbst im Keller empfiehlt sich ein solches Gerät.

Besonders praktisch und von Experten empfohlen sind Rauchmelder, welche sich miteinander vernetzen lassen. Ihr Vorteil besteht darin, dass alle Modelle losgehen, sobald ein Rauchmelder ausgelöst wird.

Fazit: Mehr in Sicherheit investieren

Es gibt kaum eine bessere Investition als in die eigene Sicherheit und die der Familie. Aus diesem Grund ist es eine Überlegung wert, die zu den eigenen Bedürfnissen passenden Schutzvorkehrungen zu treffen. Ob Einbruch oder Brand, Vorbeugung ist der beste Schutz.