Neue Couch gesucht?: Eine kleine Kaufberatung

Reif für die Couch…

Schon in der Antike ruhte man sich auf dem gepolsterten Sitzmöbel aus. Bis heute hat es nicht an Attraktivität verloren: Kaum ein deutscher Haushalt besitzt sie nicht, die gemütliche Couch-Garnitur. Mittlerweile werden die Sofas allerdings immer größer, während die Sessel zusehends verschwinden.

 

passendes familiensofa finden

 

Auch Muster und Schnörkel findet man nur noch selten an Sofas. Minimalismus überwiegt. Allerdings muss ich mich noch eine ganze Weile mit meiner alten Couch begnügen. Kinder haben nämlich die Tendenz, auch das schönste Sofa innerhalb kürzester Zeit herunterzuwirtschaften. Das wäre doch zu schade um das gute Stück, insbesondere wenn du viel Geld dafür hinlegen musstest.

Sofas, die sich auch für (Klein-)Kinder eignen

Edle Stoffe, leuchtende Farben, alles in allem ein repräsentatives Designerteil, mit dem man Gäste mal so richtig beeindrucken kann? -Darauf fällt die Wahl wohl eher nicht, wenn man kleine Kinder hat.

Dann nämlich muss das Sofa in erster Linie Strapazen aushalten, die darin bestehen, als Trampolin zu dienen oder als Klettergerüst. Meine Kiddings sitzen zum Beispiel nie auf der eigentlichen Sitzfläche unseres Sofas, sondern stets auf den Armlehnen. In diesem Fall ist ein langlebiges Sofa gefragt.

Die Polsterung ist entscheidend

Eine optimale Polsterung kann die Langlebigkeit eines Sofas unterstützen. Vor allem bei Polstern, die ausschließlich aus Schaumstoff bestehen und eine niedrige Schaumstoffdichte aufweisen, sind bei regelmäßiger Nutzung schnell Mängel in Form von Sitzmulden erkennbar. Generell gilt: Je schwerer ein Sofa, ist, desto hochwertiger ist es verarbeitet. Besonders hochwertig sind Sofas, deren unterste Schicht aus Federkern besteht.

Auch die Rahmenkonstruktion spielt eine Rolle

Ein solider Rahmen, möglichst aus massivem Holz, bildet die Basis des Sofas. Die einzelnen Verstrebungen sollten nicht nur miteinander verschraubt sein, sondern zusätzlich mit einem schadstofffreiem Leim verklebt sein. Nur so hält der Rahmen den täglichen Belastungen, denen das Sofa ausgesetzt ist, über Jahre stand.

kindertaugliche sofas

Welcher Sofabezug ist familientauglich?

An (Kunst-)Leder scheiden sich die Geister: Die einen lieben es (auch auf Grund seiner pflegeleichten Eigenschaften, schließlich lassen sich zum Beispiel verschüttete Getränke einfach aufwischen), anderen sind Stoffbezüge lieber. Letztere sind auch günstiger im Preis.

Ich selbst finde Glattleder zu kalt, gerade wenn man mit nackter Haut damit in Berührung kommt. Außerdem sind die Produktionsstandards in den Gerbereien ziemlich mies (Leder kommt zumeist aus Bangladesch).

Die Alternative zu Veloursleder – Alcantara – hingegen wird in Italien hergestellt. Der Stoff aus Polyester und Polystyrol eignet sich vor allem für Familien mit Kindern, weil er sehr strapazierfähig ist. Flecken lassen sich laut Hersteller nämlich leicht daraus entfernen. Der Stoff ist sogar maschinenwaschbar, sofern sich die Bezüge abnehmen lassen!

Falls das Sofa deiner Wahl keine abnehmbaren Bezüge hat, so wählst du bestenfalls einen Stoff aus Kunstfasern, denn diese sind weniger empfindlich gegen Schmutz als Naturfasern (wie z.B. Baumwolle, Leinen). Als besonders familientauglich haben sich Mikrofaserstoffe erwiesen.

Über meine alte Couch habe ich mir immerhin eine schöne Decke drapiert. Sie soll Dellen und Flecken geschickt kaschieren. Natürlich wurde ich auch hier von meinen Kindern sabotiert, die das „störende Teil“ zusammenknüllen und auf den Teppich werfen. Seufz.

Wenn doch mal was daneben geht: Couch reinigen

Einige schwören auf Kernseife, andere auf Glasreiniger, ich habe mir einfach einen Textilreiniger im Drogeriemarkt gekauft. Die Flecken hat der nicht wirklich entfernt (nur leicht verblassen lassen), aber er riecht so verdammt gut, dass sich der Kauf trotzdem gelohnt hat.

Im Internet wird Natron als das Zaubermittel gegen Sofaflecken angepriesen. Ich kannte das weiße Pulver bislang nur vom Backen. Die vielen Lobeshymnen haben mich allerdings dazu veranlasst, es mal als Fleckenmittel auszuprobieren. –Mit mäßigem Erfolg. Immerhin hat Natron den praktischen Nebeneffekt, dass es Gerüche neutralisiert.

Glücklicherweise sieht man unsere Flecken ohnehin nicht so deutlich, weil der Sofastoff anthrazitfarben ist. Insofern bin ich mir sicher, dass die beste Fleckenprävention in der Wahl eines dunklen Sofas besteht. 😉

LG Anne!!!


Ein Teil der Grafik oben wurde durch Freepik entworfen

2 Gefällt's. Und dir?
Wenn dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn doch bitte in den folgenden sozialen Medien:

Das könnte dich auch interessieren...