Jetzt kann Weihnachten kommen: der Schulfotograf war da!

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit kommt immer der Fotograf in die Schule. Der weiß nämlich, dass das Foto-Paket nur dann reißenden Absatz findet, wenn die Bilder auch verschenkt werden können. Was soll man als Eltern auch mit gefühlt 100 Portraits des eigenen Kindes – und das jedes Jahr aufs Neue?

fotograf

Man kann ja vom Resultat halten, was man will, als Last-Minute-Geschenk oder kleine Aufmerksamkeit eignen sich die Fotos auf alle Fälle. Klar, der Gutschein für meine Eltern ist längst gekauft, aber der Umschlag allein ergibt noch kein vollständiges Geschenk, nicht wahr?

Dank Fotos im Nostalgierausch

Ich nehme die Fotos jedenfalls immer wieder gern. Zumal sie mich auch an die eigene Kindheit erinnern: Tatsächlich habe ich noch das eine oder andere Foto-Mäppchen von mir selbst zu Hause herumliegen.

fotogeschenke

Gerahmte Fotos verschenke ich nicht nur zu Weihnachten.

Witzig: Die Aufmachung unterscheidet sich gar nicht von den aktuellen Exemplaren. Ja, auch damals schon gab’s die Foto-Sticker und Portraits in Bunt, Schwarz-Weiß und Sepia… 😉

Fast noch witziger: Im Verlauf der Jahre – wenn du schon drei, vier Mäppchen gesammelt hast – kannst du die Fotos chronologisch ordnen und einen echten Entwicklungsverlauf nachvollziehen. „Ach, 2010 hatte er noch richtige Mopsbacken! Und 2011 diese schreckliche Frisur! Oh, und 2012 habe ich ihm extra das karierte Hemd angezogen, das er später irreparabel bekleckert hat…“

Eigene Fotos sind nicht minder schön, kosten aber (fast) nix

Umso bedauerlicher fand ich es, dass die Kita dieses Jahr keinen Fotografen organisiert hat. Fotos vom Töchterlein kann ich folglich nicht verschenken. Also gibt’s nur ein Enkelfoto zu Weihnachten, schnief?

Nicht wenn ich selbst zum Drucker greife und eines ausdrucke! Fotos der Kleinen habe ich schließlich zuhauf auf meinem Handy. Da wird sich schon ein geeignetes finden, das Oma(s) und Opa(s) so gut gefällt, dass sie sich das Bild ins Wohnzimmer stellen.

Einzige Kostenfaktoren sind das Fotopapier und die Druckerpatronen. Zumindest letztere sind jedoch günstig zu haben, wenn es sich nicht um Originalpatronen von Markenherstellern handelt. Zu kaufen gibt’s die zum Beispiel hier>>

Fotos sind meine Leidenschaft: Allerdings sind meine eigenen eher unschön

Übrigens verschenke ich generell gern Fotos, egal zu welchem Anlass. Es müssen natürlich nicht immer Familienportraits sein.

bilderrahmen

Im Bilderrahmen wirken Fotos viel hochwertiger.

Da ich allerdings selbst nicht die beste Fotografin bin, schaue ich meistens im Internet nach Bilder, die mir gefallen. Auf der Bilderplattform pexels.com werde ich eigentlich immer fündig. Die Landschaftsaufnahmen sind einfach atemberaubend schön. Ich habe mir letztens erst wieder zwei Schwarz-Weiß-Fotos ausgedruckt und an die Wand gehängt.

Zugegeben, ohne Bilderrahmen wirken die Fotos aber nur halb so schön. Zum Glück habe ich immer noch leere Rahmen in der Schublade. Falls du zu Weihnachten noch schnell einen unbenutzen Bilderrahmen kaufen willst, der Fotograf aber schon zu ist, kann ich dir Drogerien empfehlen. Die Auswahl ist zwar begrenzt, aber die Preise sind unschlagbar günstig.

Auch auf Flohmärkten wird man fündig, besonders wenn man einen Rahmen sucht, der sich von der Masse abhebt. Vor Weihnachten noch einen Flohmarkt zu finden, wird jedoch schwierig. Nun ja, zur Not wird das Geschenk halt nachgereicht. 🙂

LG Anne!!!

Das könnte dich auch interessieren...