Geschenke zur Geburt

geschenke zur geburt

MitmachMittwoch No. 30: Geschenke zur Geburt

Meine Freundin hat ein Baby bekommen – wie schööön!!! Bald steht mein erster Besuch an. Da möchte ich natürlich ein kleines Geschenk mitbringen. Nun bin ich angesichts manch‘ anderer Blog-Beiträge von Familienbloggern leicht verunsichert. Oft wurde die Sinnlosigkeit des Spielzeugs beklagt, das sie geschenkt bekamen. Oder dass sich viele Geschenke doppelten.

Als eine andere Freundin ihr erstes Kind bekam, verschenkte ich einen superniedlichen Babyschlafsack. Den dritten. Noch einmal möchte ich diesen Fehler nicht begehen. Also:

Was schenkt man zur Geburt? -Auf die Situation der Eltern kommt’s an!

Vielleicht hilft ein Blick zurück in die Vergangenheit: Über welche Geschenke habe ich mich eigentlich gefreut… damals, als meine Kinder noch ganz frisch waren?

Da war ich noch im Studium und notorisch knapp bei Kasse. Als mir meine beste Freundin einen Gutschein für eine Drogerie schenkte, war ich ich folglich sehr, sehr happy! Als junge Mutter geht man dort ohnehin ein und aus. 😉

Alles Praktische war mir sehr willkommen: Lätzchen, Spucktücher, Bettwäsche, Bodys und generell Baby-Bekleidung.


Bei meiner Freundin sieht es anders aus: Sie steht voll im Leben und hat sich mit allem, was ihr klitzekleiner Nachwuchs braucht, selbst eingedeckt. Jetzt heißt es (wie so oft) kreativ sein, denn: Was schenkt man einer, die schon alles hat?

Geschenke zur Geburt

Da Spielzeug ja so verpönt ist und das Baby tatsächlich noch nicht viel damit anfangen kann, sehe ich davon mal ab in meiner Auflistung. Auch Bücher nenne ich lieber nicht, schließlich kommen viele Eltern gerade im ersten Jahr nach der Geburt des Kindes nicht zum Lesen.

  • Kosmetik-Set für die Mama: speziell für Mütter werden ja Körperöle & Cremes angeboten
  • Kosmetik-Set fürs Baby: Natürlich ein Teures von irgendeiner Bio-Marke (mildes Shampoo, Baby-Öl, Cremes,…) die meisten Mamas meinen, das sei keine gute Idee, weil sie sich bereits für eine bestimmte Marke entschieden haben und nichts Anderes benutzen möchten
  • kleines Paket für die Mama zusammenstellen: Tee, Schokolade, spezielle Säfte für Stillende, Wärmekissen, Wollsocken,…
  • Kinderzimmer-Deko, z.B. ein gerahmtes Bild oder ein Mobile
  • individualisierte Geschenke: Mützchen oder Babydecke mit Namen des Kindes, Schmuck mit Gravur, wie Namensketten usw. (die Liste der personalisierten Geschenke lässt sich noch lange fortsetzen…)
  • Windelpaket/Windeltorte (Vorsicht: erstmal nachfragen, welche Windeln die Eltern bevorzugen!)
  • Bäumchen (sofern es einen Garten gibt)
  • wenn man das Geld hat: Gutschein für eine Reinigungskraft 😉
  • etwas günstiger: Gutschein für einen Babysitter
  • Gutschein für Therme oder Kino (+Babysitter)
  • Blumen und Topfpflanzen: fürs Herz…

Ich persönlich schwanke zwischen dem Kosmetikset fürs Baby und dem Care-Paket für die Mama. Eines von beiden werde ich auf alle Fälle verschenken. Wahrscheinlich Letzteres, weil es schon die eine oder andere enttäuschte Mutter gab, die meinte: „Alle haben nur ans Kind gedacht…“.

Letztlich gilt aber auch für Geschenke zur Geburt, was für Geschenke allgemein gilt:

Die schönsten Geschenke sind die, die sich der Beschenkte zwar wünscht, aber nie selbst kaufen würde.


So, nun zu euch, liebe Mamis & Papis: Über welche Geschenke zur Geburt eurer Kids habt ihr euch am meisten gefreut? War irgendwas richtig Originelles dabei, von dem ihr berichten könnt? Oder wart ihr – im Gegenteil – enttäuscht von dem, was ihr geschenkt bekommen habt?

Ich freue mich auf euer Feedback!

LG Anne!!!

Das könnte dich auch interessieren...