Wohnen & Einrichten

Haus einrichten

Wohnen & Einrichten

Haus einrichten

Alles so weiß hier

Beeinflusst vom Skandinavischen Wohnstil

Die Schweden lieben's Schwarz-Weiß - wobei der Weißanteil überwiegt. Momentan gehört es zum Zeitgeist, möglichst wenig Farbe in der Inneneinrichtung zu verwenden.  Bei den Wänden aber würde ich gern experimentieren, wenn ich mich doch nur trauen würde...

Welcher Fußbodenbelag soll's bloß sein?

Kork, Fliesen, Parkett oder Laminat: Der Kunde hat die Qual der Wahl beim Bodenbelag. Ich selbst habe die gängigsten Fußbodenbeläge getestet und stelle nicht nur deren Besonderheiten, sondern auch ihre Nachteile vor>>

Ein Läufer gegen die Langeweile

Ob Laminat, Fliesen, Vinyl oder Parkett, gemeinsam haben all diese Bodenbelege zumeist eines: Sie sind einfarbig - und vielleicht auch etwas eintönig. Um die Harmonie zu brechen, müssen nicht extra die Wände tapeziert werden. Es genügt oft schon, einen gemusterten Läufer hinzulegen. In den Eingangsbereich zum Beispiel, um den ersten Eindruck entscheidend zu beeinflussen>>

Der Bodenbelag mit dem schlechten Image

Warum ist es bei einigen Leuten nur so verpönt, das gute alte Laminat? Ist es nicht posh genug? Oder stellt es gar eine Gefahr für die Gesundheit dar? Weshalb ich mich trotzdem für Laminat entschieden habe und welche Fakten mir dabei eine große Hilfe waren:>>

Günstig & individuell: Die selbstgestaltete Küche

Einbauküchen sind nicht nur teuer, sie wirken oft auch einfach wenig charmant. Weil mir das Geld für eine maßgeschneiderte Küche fehlte, habe ich meine Küche beim letzten Umzug einfach selbst gestaltet. Das war zwar aufwendiger, als einfach ins Küchenstudio zu gehen. Doch meine eigene Kreativleistung es hat sich doppelt gelohnt: Zum einen habe ich viel Geld gespart und zum anderen bin ich nun stolze Eigentümerin einer wunderschönen Küche, die es garantiert kein zweites Mal gibt>>

9 Gründe für einen Teppich im Kinderzimmer

Er ist ins Hinterrücken geraten, der gute alte Teppich. Dabei steht er seinen Konkurrenten unter den Bodenbelägen in nichts nach! Im Gegenteil: Er kann ganz wunderbar mit Laminat & Co. kombiniert werden und so auch dem Kinderzimmer eine angenehme Atmosphäre verleihen>>

Zum Statussymbol avanciert: Die Küche

Damals... war sie nur zum Kochen da. Mittlerweile trifft man sich in der Küche auch mit Freunden. Da muss die Küche schon was hermachen. Nie zuvor haben die Deutschen so viel in Einbauküchen investiert, aber gleichzeitig so wenig selbst gekocht! Kleine Bestandsaufnahme: Was darf, soll, kann die Küche heutzutage sein?>>

Mehr Farbe in die Küche bringen

Die Wände meiner Küche sind weiß, die Möbel ebenso. Ein bisschen langweilig, oder? Die Wände neu zu streichen oder andere Küchenmöbel zu besorgen, kommt für mich nicht in Frage. Schneller und kostengünstiger geht es, die Küche mit farbigen Accessoires aufzupeppen. Pflanzen sind dabei die einfachste Lösung. Küchenkräuter zum Beispiel>>

Farbe bekennen!

Farbige Wände
Weiß hat - neben vielen Vorzügen - einen gewaltigen Nachteil: Jeder noch so kleine Schmutzfleck ist sehr deutlich zu erkennen. Nicht nur mit Kleinkindern treibt einen das zur Verzweiflung. Also doch lieber farbige Wände! Was einzelne Farben bedeuten und wie sie wirken, habe ich für euch recherchiert>>

Wie du mit Stoffen frischen Wind in dein Zuhause zauberst

So zufrieden wir auch mit unserer Einrichtung sind, irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem man sich etwas Veränderung wünscht. Einen subtilen Wandel versprechen schon so kleine Dinge wie der Einsatz neuer Sofakissen. Welche Rolle Stoff in der Inneneinrichtung spielt und wie du ihn ganz einfach nutzt, um dein Zuhause aufzufrischen>>

Sind Laserdrucker gefährlich für Kinder?

Als Bloggerin arbeite ich von Zuhause aus. Kleiner Luxus: Mein Arbeitszimmer steht einem klassischen Büro in nichts nach. Selbstverständlich kann man sich auch i Schlaf- oder Wohnzimmer eine Arbeitsecke einrichten. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass Laserdrucker Feinstaub ausstoßen, der insbesondere Kindern schaden kann. Wie du dennoch guten Gewissens drucken kannst, erfährst du im folgenden Artikel>>

Eine Frage des Alters & der Interessen: Kinderzimmer einrichten

Was braucht mein Kind eigentlich, um zufrieden spielen oder besser lernen zu können? -Eine Frage, die Eltern unbedingt beantworten sollten, bevor sie sich daran machen, eine Einrichtung fürs Kinderzimmer auszusuchen. Denn die soll ja nicht nur hübsch aussehen, sondern vor allem funktional sein.

So gestaltest du deinen Wohnraum kindersicher

Spätestens wenn der Nachwuchs mobil wird, das heißt krabbbeln oder laufen kann, sollten die eigenen vier Wände kritisch unter die Lupe genommen und ggf. nachgerüstet werden. Man glaubt ja gar nicht, wie viele Gefahrenquellen in der normalen Zimmereinrichtung stecken können. Hier habe ich nur einige davon aufgelistet>>

Warum Fliesen der ideale Begleiter einer Fußbodenheizung sind

Fliesen sind mit Abstand der langlebigste Bodenbelag - und somit der ressourcen-schonendste. Doch das ist noch lange nicht der einzige Vorteil der attraktiven Feinkeramik. Eine ihrer wichtigsten Eigenschaften - ihre Wärmeleitfähigkeit - kommt nämlich der Fußbodenheizung besonders zugute...

Mit diesen Leuchten sagst du dem Winterblues den Kampf an!

Wenn die Tage kürzer werden, müssen wir eben künstlich Helligkeit schaffen. Doch Lampe ist nicht gleich Lampe - von den verwendeten Leuchtmitteln ganz zu schweigen. Die in Kelvin gemessene Beleuchtungsstärke ist schon mal ein hilfreicher Indikator. Doch das ist längst nicht alles>>

Was gehört zu einer modernen Einrichtung?

Nein, man muss sich nicht den neuesten Trends unterwerfen, doch du kannst sie peu à peu in die vorhandene Einrichtung integrieren 😉

Hier erfährst du, was "modernes Wohnen" ausmacht. Und keine Angst!: deine Antiken Möbel musst du keinesfalls wegwerfen! 

Fehler vermeiden bei der Küchenplanung

Kein Raum erfordert mehr Planung als die Küche. Nicht nur weil sie das Herzstück des Hauses bzw. der Wohnung ist, sondern auch weil sie die unterschiedlichsten Funktionen erfüllen muss. Insofern grenzt es fast an eine Wissenschaft, die Küche passend einzurichten. Welche Fehler du dabei vermeiden solltest>>

3 Tipps für ein kindgerechtes Badezimmer

Damit dein Badezimmer eine Wohlfühloase für die ganze Familie wird, solltest du unbedingt die Bedürfnisse deiner Kinder berücksichtigen. Für die Kleinen ist es zunächst wichtig, überhaupt alles gut erreichen zu können. Weitere Tipps, um ein kindgerechtes Badezimmer zu gestalten, erfährst du hier>>

Bildrechte Foto rechts: Flickr sparkling Julija Rauluševičiūtė CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Wenn dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn doch bitte in den folgenden sozialen Medien: