Sicher und schnell an Geld kommen: Merkmale seriöser Kreditgeber

kredit seriöse anbieter

Bedürfnisse gleich zu erfüllen, statt lange darauf zu sparen, gehört mittlerweile zum Zeitgeist. Dank des Internets werden ständig neue Trends und somit Kaufanreize geschaffen. Steht das dafür nötige Kapital nicht zur Verfügung, wird gerne auf einen Kredit zurückgegriffen. Zudem ist es dank der anhaltenden niedrigen Zinsen unattraktiv geworden, Geld zurückzulegen. Mit einem Kredit zu günstigen Konditionen zahlst du in der Regel kaum drauf. Momentan spricht nichts dagegen, Geld zu leihen. Dennoch gilt es vorm Vertragsabschluss Einiges zu berücksichtigen…

Wenn du mehr Geld brauchst, als dir zur Verfügung steht…

Weshalb genau du mehr brauchst, als dein Konto hergibt, kann die unterschiedlichsten Gründe haben. Oft stehen kostspielige Anschaffungen an, ein Auto zum Beispiel oder gar eine Eigentumswohnung. Selbst der Kauf von Haushaltsgeräten ist schon lange auf Raten möglich. Nicht wenige fahren auf Pump in den Urlaub. Noch kostspieliger ist die Finanzierung eines Studiums oder einer Ausbildung. Bisweilen wird ein Kredit auch zur Umschuldung genutzt, um bspw. die von einer Kreditkarte höher verzinsten Schulden zu tilgen.

Dabei ist es mittlerweile die einfachste Sache auf der Welt, einen Kredit aufzunehmen, denn fast alle Banken und Kreditinstitute vergeben diese online. Aber woran erkennst du einen vertrauenswürdigen Kreditgeber?

Merkmale für seriöse Kreditinstitute

Im Unterschied zum Gespräch in einer Bankfiliale bist du bei der Recherche nach einem passenden Online-Kredit auf dich allein gestellt. Wie der Vertrag gestaltet ist und ob ggf. Mehrkosten anfallen musst du also selbst herausfinden. Dabei gilt es insbesondere Folgendes zu beachten:

  • Vor der Beantragung erhältst du eine Aufstellung aller Voraussetzungen und Bedingungen für den Kredit
  • Der Kredit kommt folglich ohne versteckte Mehrkosten und Gebühren aus.
  • Der Kreditgeber prüft die Bonität des Antragstellers (z. B. deinen Schufa-Score) – allerdings gibt es auch seriöse Schufa-freie Kredite, die dann mit höheren Zinsen verbunden sind!
  • Für den Kredit muss eine Sicherheit erbracht werden (normalerweise Gehaltsnachweis; bei einer Immobilienfinanzierung das Haus, bei einer Autofinanzierung das Auto, weiterhin kann eine dritte Person (Bürge) miteinbezogen werden, die ggf. für den Zahlungsausfall haftet, außerdem weitere Wertgegenstände, die gepfändet werden können)
  • Gültiges Impressum, Gerichtsstand in Deutschland

Darüber hinaus kann es nicht schaden, wenn du nach Erfahrungsberichten anderer Kunden suchst. In Foren findet ein reger Austausch statt, besonders wenn schlechte Erfahrungen gesammelt wurden. Natürlich ist es ebenso wichtig, dass du dir verschiedene Angebote einholst, um diese nach Kosten, Zinsen und Vertragsbedingungen zu vergleichen. Die Anfragen sollten hinsichtlich der Laufzeit und Rückzahlungssumme identisch sein, um einen realistischen Vergleich zu ziehen.

Welche Voraussetzungen zu erfüllen sind, um einen Kredit zu bekommen

Abgesehen von den teuren Schufa-freien Krediten wird vor der Kreditvergabe die Kreditwürdigkeit des Antragstellers geprüft. Die Bank stellt dafür i.d.R. eine Anfrage bei der Schufa. Hier werden Auffälligkeiten finanzieller Natur gesammelt: zum Beispiel unbezahlte Rechnungen und geplatzte Kredite. Generell prüft die Bank bei einer hohen Kreditsumme (wie für einen Immobilienkredit) natürlich genauer als bei einer niedrigen. Da geht es dann auch um den Familienstand, eine Lebensversicherung und/oder ggf. einen Bausparvertrag als Anschlussfinanzierung sowie den genauen Wert der Immobilie

Die wenigsten Leute betrifft das. Viel eher solltest du dich fragen, ob eine (weitere) Kreditrate in dein Budget passt – und wenn ja, in welcher Höhe? Hier raten die Banken zur Aufstellung eines Haushaltsplans, in welchem deine monatlichen Einnahmen und Ausgaben bis ins kleinste Detail erfasst werden.

Arbeitslos solltest du nach Möglichkeit nicht sein, ebenso wenig selbstständig tätig. Für Banken zählt ein regelmäßiges (hohes) Einkommen, am besten aus einem schon seit vielen Jahren bestehenden Angestelltenverhältnis. Darüber hinaus fordert der Kreditgeber die oben erwähnten Sicherheiten.

Was passiert, wenn der Kredit nicht mehr bedient werden kann?

Durchschnittlich 2,2 Prozent aller in Deutschland aufgenommenen Ratenkredite wurden im Jahr 2016 auch nach Mahnungseingang nicht vertragsgerecht zurückgezahlt (siehe statista>>).

Ein Kreditgeber ist sehr daran interessiert, möglichst ohne Zusatzkosten an sein Geld zu gelangen. Solltest du in Zahlungsschwierigkeiten kommen, ist es daher ratsam, die Bank sofort zu kontaktieren, um über eine Verlängerung der Laufzeit und eine entsprechende Minderung der Raten zu sprechen. Manchmal ist es auch möglich, mit den Kreditraten für einige Zeit auszusetzen.

Reagierst du überhaupt nicht, scheut sich die Bank nicht vor härteren Maßnahmen, also nimmt zum Beispiel deine Sicherheiten in Anspruch. Im schlimmsten Fall musst du Privatinsolvenz anmelden. Somit gehören dann auch dein Auto und/oder deine Immobilie zur Insolvenzmasse und können zwangsversteigert werden.

Anders verhält es sich bei einem verschuldeten Eigenheim: Wenn der zu erwartende Verkaufserlös geringer ist als die Schulden, die auf dem Haus lasten, erreichst du u.U. eine Freigabe deines Hauses.

Alternativen zu herkömmlichen Krediten

Übrigens: Geld kannst du dir auch ganz ohne Bank leihen. Verschiedene Internetplattformen bringen Privatanleger mit Privatkunden zusammen. Das kommt zum Beispiel auch für Selbstständige und Existenzgründer in Frage, die bei herkömmlichen Banken abblitzen.

Ebenfalls für Existenzgründer kommt eine Finanzierung via Crowdfunding in Frage. Hier suchst du online nach vielen kleinen Investoren, um dein Projekt zu realisieren.

LG Anne!!!



Das könnte dich auch interessieren...