Mit dem Bloggen wieder keine Millionen verdient

Was taugen die Tipps anderer Blogger, wenn’s ums Geldverdienen geht?

Geldverdienen kann ja sooo leicht sein, insbesondere wenn man ein Blog hat. Das jedenfalls verkünden nicht wenige Blogger und liefern gleich die passenden Anleitungen dazu.

blog-einnahmenAuch auf Pinterest ploppen immer wieder Pins in meinem Feed auf, die mir die ultimativen Tipps versprechen, wie ich mit meinem Blog Millionärin werde. Oder zumindest ein vierstelliges Monatsgehalt erziele.

Sicherheitshalber speichere ich mir solche Infos immer brav ab. Schließlich kann ich neben Anzeigen und Advertorials noch die eine oder andere Einnahmequelle vertragen. Und wer weiß?: Vielleicht haben die US-Blogger ja wirklich irgendwelche Geheimrezepte, wie man bloggend richtig viel Kohle einheimsen kann?

Best of der Geheimrezepte

Blog-Income-Report-September2

Ja, ich hab draufgeklickt – und neben viel Eigenlob nichts Wissenswertes gefunden.

Kürzlich habe ich mir die Zeit genommen, mich durch die ominösen Ratschläge zu wurschteln. Da sich mein Einkommen nicht sprunghaft vergrößert hat, könnt ihr euch denken, zu welchem Schluss ich gekommen bin.

1. eBooks verkaufen

Nein, wirklich Neues war eindeutig nicht dabei. Das ultimative Geheimrezept ist ein alter Hut: Verkaufe eBooks, in denen du dein Wissen weitergibst. Wow.

Wer noch nicht überzeugt ist, dem möchte ich mit den Worten von Bloggerin Yemima Gonzalez auf die Sprünge helfen:

If you can share your passion, you can sell, and it won’t feel like selling, it will feel like making connections. Because that’s what sales really is!

Aber jetzt mal ehrlich: Verkauft irgendwer von euch eBooks und verdient damit mehrere Tausend Euro im Monat? Hierzulande ist man es ja eher gewohnt, Wissen kostenlos vermittelt zu bekommen, oder?

2. Anzeigen schalten

Ein weiterer Einkommensknüller: (Affiliate) Anzeigen. Klar, wenn man 5000 Seitenzugriffe am Tag zählt, wird wohl ein schönes Sümmchen durch Bannerklicks zusammenkommen. Befindet man sich noch im dreistelligen Bereich, spült Anzeigenwerbung so gut wie nichts in die Kassen. Das weiß ich aus Erfahrung. Leider.

3. Mit dem Schreiben Geld verdienen

Der nächste Tipp dürfte Bloggern ebenfalls bekannt sein: Für andere Portale Texte schreiben und pro Wort bezahlt werden. Mehr als 20 Euro pro Artikel springt dabei nicht heraus, oft sogar weniger!

Ich bin erstaunt, dass diese Form Geld zu verdienen, von vielen als „einfach“ bezeichnet wird. In der Regel verbringt man schon mit der Recherche viel Zeit, denn oft handelt es sich um Themen, die man nicht einfach frei von der Leber schreiben kann. Viel Aufwand für wenig Geld.

Mit dem eigenen Blog kann man sich jedoch bestenfalls einen Namen machen und so als Freelancer Aufträge an Land ziehen, also zum Beispiel für (Online) Magazine schreiben. Deren Vergütung wiederum ist um ein Vielfaches höher. Damit lohnt sich der Aufwand ganz bestimmt.

4. Sponsored Posts

Ihr kennt sie. Nicht alle von euch schätzen sie: Artikel von Werbepartnern, entweder selbst geschrieben oder fremdverfasst, inbegriffen mindestens ein Link. Der Advertiser verlangt i.d.R. eine do-follow-Verlinkung und möchte am allerliebsten, dass sein Artikel nicht als Werbung gekennzeichnet wird. Eine vertrackte Kiste.

Immerhin eine Bloggerin (Handle the Heat) hat – per kostenlosem eBook – einen Vordruck zur Verfügung gestellt, der aufzeigt, wie man Advertiser gezielt ansprechen kann. Interessant ist das für all jene, die sich eine langfristige Zusammenarbeit wünschen und nicht nur auf Anfragen reagieren möchten.

5. einen laaangen Atem haben

Immerhin eine ehrliche Bloggerin konnte ich ausfindig machen, die zugegeben hat, dass mehrere Jahre vergangen sind, bis sie endlich einigermaßen von den Einnahmen durch ihren Blog leben konnte.

Wer von heute auf morgen hohe Gewinne erwartet, wird vom Bloggen enttäuscht sein.

Enttäuscht war ich insgesamt auch von den vermeintlich supertollen Tipps der US-Blogger. Die sind insgesamt betrachtet doch eher banal. Vom Hocker gerissen haben sie mich jedenfalls nicht.


Wie steht’s mit euch? -Womit verdient ihr Geld beim Bloggen? Irgendwelche Tipps, die uns endlich das vierstellige Monatsgehalt bescheren?

LG Anne!!!

Das könnte dich auch interessieren...