Markiert: buchrezensionen romane

Hallo liebe Wolke

Das Blog: http://halloliebewolke.de Darum geht’s in meinem letzten Blog-Post: „Weißt du, liebe Wolke, das stimmt: Träume kann einem keiner nehmen. Egal, was einem passiert ist, egal, was man noch erleben wird, egal, welche Gedanken man nachts hat, und egal, ob’s die Backmischung wird oder der Elsa-Eispalast. Träume gehören einem nur ganz allein. (…)“ (Blogpost vom 02.05.2017 „Wenn Rolf Zuckowski...

Anekdote von der Vermarktung eines Buchs

Ich weiß, ihr seid Blogger, keine Autoren. Warum sollte euch das Thema Buch-Marketing interessieren? Hm, vielleicht sehnt ihr euch ganz tief in euch drin doch nach dem eigenen Buch…? Zumindest bin ich überrascht, wie viele Blogger in ihrem Seitenmenü auf die eigenen literarische Ergüsse hinweisen. Spielt ja auch gar keine Rolle. Ich wollte es nur erwähnt haben: Dass mich...

Ungewöhnliche Wege, um an ein Haus zu kommen

Hausfinanzierung ohne Eigenkapital: Eine Buchrezension Haus kaufen ohne Eigenkapital und ohne Bankkredit: Realistisch? Georg Saridakis wollte nicht mehr zur Miete wohnen und entschloss sich, ein Haus zu kaufen. Ohne Eigenkapital. Dass sein Wunsch nicht einfach zu erfüllen sein würde, erfuhr der Kaufmann der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft auf seiner „Reise durch die Immobilienwelt“. Darüber hat er ein Buch geschrieben, genau...

Vom Streben nach Glück und dem Kampf für die Freiheit

Nachdem ich meinen Fernsehkonsum auf ein Minimum gedrosselt habe, muss ich meinen Unterhaltungshunger mit dem Lesen von Büchern stillen. Und kaum hatte ich mit dem ersten Buch begonnen (Quasikristalle), kamen sie mir auch schon in den Sinn, die existentiellen Gedanken. Plop-plop-plop füllen sie wieder mein Hirn. [Ist es nicht erstaunlich, wie effizient man sein Hirn dank Alltagsroutine und Fernsehen...

Unterwerfung

Haben wir überhaupt noch Überzeugungen?

Der Roman „Unterwerfung“ von Michel Houellebeqc bezweifelt dies und beschreibt uns Westler als eine sehr anpassungsfähige Spezies Eine Rezension Da ich die Kinder in den Winterferien immer mal wieder vorm Fernseher geparkt habe, bin ich endlich dazu gekommen, Houellebequ’s „Unterwerfung“ durchzulesen. Im Folgenden also meine Rezension zum neuesten Roman des „Skandalautors“: Um mir eine eigene Meinung zu bilden, habe...

Auch wenn Eltern eigentlich keine Zeit zum Lesen haben…

…will ich euch mal ein Buch ans Herz legen! Kennt ihr das?: Man sucht und sucht nach einem Buch, das nicht nur unterhaltsam, sondern auch mitreißend ist, findet aber nichts als langweilige Schmöker. Ich lese gern, doch kann ich nur und ausschließlich Bücher lesen, die ich auch erstklassig finde. Ansonsten quäle ich mich und gebe doch spätestens nach der...