Markiert: freiberuflich arbeiten

Homeoffice: Die Lösung fürs Vereinbarkeitsproblem?

Die Geburt des eigenen Kindes – wenig im Leben gilt allgemein als so eindrücklich und so… einnehmend. Schließlich ist es nicht nur die Geburt an sich, sondern alles, was danach noch folgen wird, was das eigene Leben umkrempelt. Doch wer einmal in Ruhe darüber nachdenkt – oder sich an die vorherigen Geburten der anderen Kinder erinnert – der wird...

Ich bin dann mal im Homeoffice

Ins Büro zu fahren wird dank mobiler Arbeitsplätze immer weniger notwendig. Tatsächlich sind Trendforscher und Umweltaktivisten der Auffassung, dass die Zukunft der Arbeit sich mehr und mehr zu Hause abspielen könnte und sollte. Das schont Ressourcen, spart Kosten (für Firmenbüros und Repräsentanzen) und sorgt für zufriedenere Mitarbeiter. In meinem eigenen kleinen Homeoffice-Erfahrungsbericht liest du jedoch nicht nur von glorreichen...

Die Schattenseiten der Selbstständigkeit

Mit dem Bloggen Geld verdienen, eBooks verkaufen, Online-Kurse anbieten oder als Social-Media-BeraterIn arbeiten: Die Freiberuflichkeit boomt derzeit und wird zum Beispiel auf Pinterest stark beworben. Tipps, um als „Freelancer richtig durchzustarten“, findest du dort wie Sand am Meer. Dass die Selbstständigkeit auch Schattenseiten hat, wird allerdings gerne verschwiegen. Sind deine Zweifel an der Selbstständigkeit berechtigt? Kind, mach doch noch...

Gibt’s für Blogger Elterngeld?

Wer in Deutschland ein Kind kriegt, hat Anspruch auf Elterngeld>>. Dieses wird von der Elterngeldstelle>> gezahlt unter der Voraussetzung, dass eines oder beide Elternteile nach der Geburt ihres Kindes zu Hause bleiben, um das Neugeborene zu betreuen. Damit derjenige, der zu Hause bleibt und somit auf sein vorheriges Gehalt verzichtet, nicht völlig leer ausgeht, zahlt der Staat das Elterngeld...

Was für ein teurer Fehler!

Von den Risiken des Bloggens Dass die Selbstständigkeit auch Schattenseiten hat, darüber blogge ich auf topElternblogs sehr selten. Schließlich treten sie nicht oft in Erscheinung, sonst hätte ich das Bloggen vermutlich schon an den Nagel gehängt. Drückt mir also die Daumen, dass mir der folgende Fehler nicht noch einmal unterläuft! Der hat mich nämlich an meiner freiberuflichen Arbeit zweifeln...

Wenn das Bloggen mehr Frust als Lust bringt

#MitmachMittwoch No. 27: Wie geht ihr mit Rückschlägen um? Manchmal steckt der Wurm drin. Dann klappt so gar nichts mehr. Gestern zum Beispiel wollte ich endlich mal mein neues WordPress-Theme ausprobieren, das ich mir für ein weiteres Blogprojekt gekauft hatte. Wie in meinen letzen Beiträgen ausführlich geschildert, will ich einen Garten-Blog ins Leben rufen>>. Nicht nur das, mein Anliegen...