Kategorie: Bloggen über Krankheiten

Nabelschnurblut: Die Lebensversicherung fürs Kind?

Was nützet mir der Erde Geld? Kein kranker Mensch genießt die Welt! (J.W. von Goethe) Nicht nur bei eigener Erkrankung bleibt die Lebensfreude auf der Strecke. Ganz besonders leiden wir (mit), wenn unsere Kinder krank sind. Damit das eigene Kind möglichst schnell wieder auf die Beine kommt, sollte es denn einmal ernsthaft erkranken, sorgen viele Eltern vor. So lassen...

Mein Kind hat Typ-1-Diabetes – Symptome & Therapie

In Deutschland leben rund 25.000 Kinder mit Diabetes mellitus. Auch wenn die Diagnose für betroffene Familien zunächst ein Schock ist, ermöglicht die moderne Diabetestherapie Kindern mit Typ-1-Diabetes heute einen (fast) normalen Alltag. Allerdings kann es eine Weile dauern, bis das Diabetesmanagement fest in die Gewohnheiten integriert ist. Typ-1-Diabetes: Symptome Bei knapp 95 % aller Kinder und Jugendlichen, die an...

Kranke Kinder unterhalten: Tröstliche & erheiternde Spielideen

kranke Kinder unterhalten Kaum geht ein Kind verschnupft in den Kindergarten, kann ich davon ausgehen, dass früher oder später auch meine Tochter verschnupft nach Hause kommt. Gerade Kleinkinder erwischt es häufig: In den ersten vier Lebensjahren haben sie durchschnittlich fünf Infekte der Atemwege pro Jahr. Das Immunsystem>> von Kleinkindern ist schließlich noch nicht so ausgereift wie das von Erwachsenen....

Von Herzen und Bunt

Das Blog: http://vonherzenundbunt.de Mein letzter Blog-Post: Ich habe eine neue Reihe, die Sonntagskolumne, ins Leben gerufen, in der zukünftig Gastautoren und ich kleine Anekdoten aus dem Familienleben teilen. Bloggen: Hobby oder Job? Als ich erfahren habe, dass mein Sohn und ich hochsensibel sind, war das für mich wie eine Erlösung. Auf meinem Blog möchte ich andere an unserem Weg...

LiNiChri – das (nicht) normale „Familien“-Leben!

Das Blog: https://linichri.de Darum geht’s: Um unsere kleine Familie die sich von anderen unterscheidet, weil die Mama hochsensibel ist und noch dazu eine Angsterkrankung hat, also ein (nicht) ganz normales Familienleben ;-). Deshalb blogge ich: Ich möchte gerne anderen Müttern/Frauen Mut machen, das Mutterschaft auch mit Hochsensibilität und Angsterkrankung möglich sein kann und erzähle ein bisschen von unserem Alltag....

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. weitere Information

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von topElternblogs und das Klicken von "Akzeptieren" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Schließen