Kategorie: Soziales

6

Warum Eltern ihren Vorschulkindern Kompetenzen vermitteln

Schon seit Jahren gehen die Freundschaftsbücher in der Kita-Gruppe meiner Tochter von Hand zu Hand. Am liebsten schaut sich mein Kind die Bilder an, die von ihren FreundInnen hineingemalt wurden. Was dort geschrieben steht, kann sie nicht lesen. Ein paar andere Überflieger sind ihr da voraus. Ja, es gibt sie, die Vier- und Fünfjährigen, die nicht nur ihren Namen...

Baby’s Erstausstattung: Was braucht dein Kind wirklich?

MitmachMittwoch No. 33: Nur das Beste für’s Kind, auch wenn das Geld knapp ist Zugegeben, meine beiden Kinder sind nicht mehr klein: fünf und zehn Jahre alt. Töchterlein gehört zu den „Großen“ in der Kita – und wirkt neben den Steppkes, die die Eingewöhnung gerade erfolgreich hinter sich gebracht haben, tatsächlich riesig. Von Sohnemann ganz zu schweigen, dessen Hände...

Die Gedanken sind frei – in der Elternzeit

  Die Elternzeit ist stressig, vor allem in den ersten Wochen und Monaten. Doch immerhin beschert sie Müttern und Vätern eine Auszeit vom (Berufs-)Alltag. Diese Zeit kann man nutzen, um eine berufliche Neuorientierung zu wagen. Raus aus dem Hamsterrad – und einen neuen Weg einschlagen Die Geburt eines Kindes stellt das Leben der Eltern zunächst gehörig auf den Kopf....

Gibt’s für Blogger Elterngeld?

Wer in Deutschland ein Kind kriegt, hat Anspruch auf Elterngeld>>. Dieses wird von der Elterngeldstelle>> gezahlt unter der Voraussetzung, dass eines oder beide Elternteile nach der Geburt ihres Kindes zu Hause bleiben, um das Neugeborene zu betreuen. Damit derjenige, der zu Hause bleibt und somit auf sein vorheriges Gehalt verzichtet, nicht völlig leer ausgeht, zahlt der Staat das Elterngeld...

Nachhaltig leben & konsumieren – und dabei noch sparen!

In meinem letzten Blog-Post habe ich dir von meinen Lieblingslabels für ökologische Baby- und Kindermode vorgeschwärmt. Nicht erst beim Schreiben ist mir bewusst geworden, dass die genannten Shops und Hersteller wahnsinnig teuer sind. Ich würde ja liebend gern ausschließlich bio einkaufen sowie meine Kinder und mich nur noch bio einkleiden, doch leisten kann ich mir das nicht. Nachhaltigkeit im...

Bio-Babymode: Labels, die glücklich machen

Werbung Meine Brille trage ich schon fast drei Jahre. Das Gestell ist definitiv nicht mehr state of the art. Ach ja, und mein Outdoor-Mantel dient mir nun schon den zweiten Winter in Folge. Wird wirklich Zeit, dass ich mir mal einen neuen zulege. Seine Farbe sagt mir nicht mehr so recht zu. Von meinen Stiefeln ganz zu schweigen: Noch eine...

Als das Glück kommerzialisiert wurde

Erziehung in der Konsumgesellschaft Wenn ich mich umhöre unter Mamas und Papas, was sie sich für die Zukunft ihrer Kinder wünschen, dann lautet die Antwort stets: „Dass sie glücklich sind“. Blöde Frage. Natürlich sollen sie glücklich sein. Das reicht völlig. Ach wirklich? Bei Eltern erwachsener Kinder klingt die Antwort schon ein wenig anders. Sie würden es zwar nie laut...

Zwischen Inklusion und Nixklusion – jeden Montag eine neue Geschichte

#Blognotizen Das Blog: kirstenmalzwei.blogspot.de/ Mein letzter Blog-Post: Kirstenmalzwei sind zwei Mütter. Wir haben beide Kinder mit Behinderung und sind in Elterninitiativen für Inklusion in Baden-Württemberg aktiv. So erleben und hören wir eine Menge Inklusives und weniger Inklusives. Darüber schreiben wir jede Woche. In den Geschichten geht es – das sei gleich schon mal klargestellt – nur sehr selten um...

Wie erzieht man Kinder antikommerziell?

„Der hauptsächliche Wandel der Kindheit im 20. Jahrhundert ist nicht der zur Reformpädagogik, sondern der zur kommerziellen Kindheit” (vgl. den Beitrag von Oelkers in „Erziehung in der Wohlstandsgesellschaft“, KAS)   Antikommerziell hört sich ein bisschen an wie antikapitalistisch. Das wiederum wird schnell mit einer extrem linken Einstellung assoziiert. Doch keine Angst, hier geht’s nicht um Politik, zumindest nicht vordergründig. Einmal...

Die anderen Eltern

Sie können durchaus bereichernd sein – oder einfach nur unangenehm In Gesellschaft anderer Eltern fühle ich mich neuerdings unwohl. Daher meide ich Veranstaltungen, wo man viel Zeit mit vielen anderen Eltern verbringen muss, wenn es nur eben geht. Am Wochenende habe ich mich dazu hinreißen lassen, das Fußballturnier meines Sohns zu begleiten. Nicht nur das, ich habe sogar Kuchen gebacken,...

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. weitere Information

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von topElternblogs und das Klicken von "Akzeptieren" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Schließen