Warst du auch artig, mein Kind?

santa

Quelle: elfisanta.de

WERBUNG

Vom Weihnachtsmann gibt’s ab jetzt Post – nicht nur für Kinder!

elfiElfi nennt sich ein Online-Start-Up, das im Namen des Weihnachtsmanns persönliche Briefe und Videos verschickt. Die hübschen Vorlagen, die sich übrigens nicht ausschließlich an Kinder richten(!), können nach Belieben bearbeitet werden und sind schon ab €8,99,- zu haben. Wer noch ein Geschenk für die (Vor-)Weihnachtszeit sucht, sollte diese Überraschung per Post also durchaus in Erwägung ziehen!

Dass der Weihnachtsmann sich persönlich zu Wort meldet, ist neu. Ich kenne es noch so:

Der Weihnachtsmann nimmt Wunschzettel entgegen!

Wo der Weihnachtsmann wohnt, scheint von Kultur und Nationalität abhängig. Der Schweizer Weihnachtsmann zum Beispiel kommt aus dem Schwarzwald und geht am 6. Dezember mit seinem Esel auf Wanderschaft. Der niederländische Weihnachtsmann hingegen hat es bequemer, denn er greift auf ein Schiff zurück, mit welchem er von Spanien aus einreist.

Ich dagegen glaubte als Kind an die wohl geläufigste Wohnorttheorie des Weihnachtsmanns: Er ist irgendwo im hohen Norden heimisch, dort, wo das ganze Jahr lang Schnee liegt.

Deshalb wunderte es mich sehr, dass sich das Postamt vom Weihnachtsmann gleich um die Ecke befindet, im Brandenburgischen Himmelpfort nämlich. Mittlerweile habe ich recherchiert, dass es allein in Deutschland fünf Weihnachtspostämter gibt, an die Kinder ihre Wunschzettel schreiben können.

Damit sind wir nicht die einzigen: Auch in Österreich, Skandinavien und in den USA werden in Weihnachtspostämtern Briefe an den Weihnachtsmann entgegengenommen. Schließlich muss Santa doch erfahren, welche Wünsche die Kinder haben!

Übrigens habe auch ich einst Briefe an den Weihnachtsmann verfasst. Wobei man da wohl eher von Wunschzetteln sprechen muss. Diese haben schier kein Ende mehr genommen… Obwohl ich mir damals schon denken konnte, dass der Weihnachtsmann ein Hirngespinst ist (immerhin konnte ich zu diesem Zeitpunkt schon schreiben, war also mindestens 8 Jahre alt), war die Hoffnung doch stärker als mein Verstand.

briefAuf diese Hoffnung, der dem wunderbaren Weihnachtszauber innewohnt, setzt eben auch Elfi.

Der Online-Versand bietet ganze 28 Vorlagen für Briefe vom Weihnachtsmann, die man an jeder Stelle anpassen oder verändern kann.  So lässt sich selbstverständlich der Name des Kindes eintragen oder auch ein paar persönliche Wünsche am Ende des Briefes.

Übrigens lassen sich auch Briefe an Erwachsene verfassen – selbst im Business-Stil!: „Ich habe festgestellt, dass Du nicht nur Deinen Pflichten gewissenhaft nachgehst, sondern sogar Überstunden machst, um Anderen zu helfen!“

Das ist wirklich originell. Zumindest überlege ich gerade, ob ich mal meinen Mann oder gar meine Eltern mit einem Brief vom Weihnachtsmann überrasche. Die wollen schließlich nie etwas geschenkt bekommen, weil sie schon alles haben. Ihr kennt das sicherlich…

Für Kurzentschlossene ist dieser Service allerdings nichts: Ihr müsst mit einer Lieferzeit von 14 Tagen rechnen.

Sehr viel schneller hingegen flattern die Video-Botschaften des Weihnachtsmanns ins Postfach. Die lassen sich nämlich ganz modern downloaden. Vorher können die Eltern das Video natürlich personalisieren – und mit einem Ratschlag versehen („Lerne immer fleißig!„).

Und sollte der Käufer doch einmal nicht überzeugt sein, gibt’s Geld zurück. Das garantiert Elfisanta.de.

In diesem Sinne wünsche ich euch verfrühte frohe Weihnachten!

LG Anne!!!

Das könnte dich auch interessieren...