Weshalb es so schwierig ist, günstig zu bauen

Die Mehrzahl der Deutschen träumt ihn, den Traum vom eigenen Haus.

Während die einen der kleinen Mietwohnung entfliehen möchten, suchen die anderen Ruhe auf dem Land, wieder andere wollen einen Garten, in dem ihre Kinder nach Lust und Laune herumtoben können.

Doch so niedrig die Zinsen für Immobilienkredite auch gerade sind, billig ist der Hausbau noch lange nicht! Für einkommensschwache Menschen und Leute ohne Eigenkapital ist es immer noch schwierig, den Traum vom eigenen Haus zu erfüllen.

Das liegt nicht nur an den teils überholten Vorstellungen der Deutschen wie ein Haus zu sein hat (Stein auf Stein) oder vermeintlich überzogener Preise der Baufirmen.

Tatsächlich gibt es schon seit Jahren günstige Bau-Alternativen, die sich hierzulande jedoch einfach nicht durchsetzen. Mini- und Containerhäuser zum Beispiel sind in Ländern wie USA und Holland auch für Leute mit niedrigem Einkommen erschwinglich. In Deutschland hingegen spart der Bauherr kaum gegenüber herkömmlichen Häusern.

Warum es in Deutschland so schwierig ist, günstig ein Haus zu bauen und welche Möglichkeiten sich bieten, um trotzdem zu sparen, liest du in meinem neuesten Beitrag zum Thema „Haus bauen“>>

LG Anne!!!


Ähnlich:
  • Banken empfehlen ihren Kunden i.d.R., neben dem Immobilienkredit auch noch einen Bausparvertrag abzuschließen. Dieser soll die niedrigen Zinsen auch in der Anschlussfinanzierung sichern. Macht das Bausparen wirklich Sinn?>>
2 Gefällt's. Und dir?
Über Weiterempfehlungen freue ich mich!

Das könnte dich auch interessieren...

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. weitere Information

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von topElternblogs und das Klicken von "Akzeptieren" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Schließen