Zwei unter zwei

Das Blog:

http://zweiunterzwei.de

Bildschirmfoto-2015-07-05-um-21.41.46Darum geht’s:

Unser Leben mit „Irish Twins“

Der jüngste Sprössling ist noch nicht richtig trocken hinter den Ohren und schon kündigt sich neuer Nachwuchs an? Glückwunsch! Zwei Kinder unter zwei Jahren liegen voll im Trend. Na ja, vielleicht nicht im #-Sinn. Aber seht’s mal so: Ihr gehört zu den Glücklichen, die nicht jahrelang über den „richtigen Zeitpunkt“ für’s Geschwisterchen diskutieren mussten. Ihr habt’s einfach gemacht!

Auf unserem Blog könnt Ihr lesen, was Euch erwartet. Ihr werdet zwei Babies tragen, eins auf jeder Hüfte. Beide werden Windeln benötigen. Ihr werdet eine Menge Dinge doppelt brauchen: Flaschen, Schnuller und vor allem doppelt gute Nerven. Es gibt aber auch eine Menge Sachen, die man sich echt sparen kann, vor allem manche Diskussion. Die werdet Ihr wohl wahrscheinlich trotzdem führen. Schlafentzug und Stress tun da ihr Übriges.

Aber seid beruhigt: Alles wird gut! Oder zumindest besser und es bedeutet eben auch: Doppelt so viel Liebe! 😉

Was können wir von Kindern lernen?

Den „Nach-unten-schauenden-Hund“! Den beherrscht unsere 2-Jährige in Perfektion, wenn’s abends ins Bett geht. Sie denkt, solange Ihr Po das Bett nicht berührt, muss sie auch nicht schlafen. Je höher sie den also in die Luft reckt, desto länger darf sie aufbleiben. Wie ich schon schrieb: Das denkt sie! Wir sehen das meist anders.

Generell kann man so einiges in Hinblick auf körperliche und geistige Flexibilität von Kindern lernen.

Tags:

Irish Twins, Zwei Kinder unter zwei Jahre, Elternzeit, Muttergefühle, Vatergefühle, Leben mit Kindern, Leben mit zwei Babies, Produkttests, Elternzeit im Ausland

Social Media:

Zwei unter zwei auf Twitter

Das könnte Dich auch interessieren …