Weniger Inhalte, konstante Zugriffe

Blog-Analyse vom 02. Juni 2016
mai-2016-übersicht

Diese Übersicht bezieht sich nur auf den Monat Mai. Die Nutzerzahlen sind seit April konstant geblieben.

Ich weiß nicht, ob es euch überhaupt aufgefallen ist, aber in letzter Zeit habe ich ziemlich selten von mir hören lassen. Zugegeben, wenn ich nicht hin und wieder ein Advertorial hätte schreiben müssen, hätte ich wahrscheinlich gar nichts Neues mehr verbloggt.

Der Umzug in die Provinz und die Anschließende Gartenarbeit haben mich halt arg in Anspruch genommen. Deshalb bin ich einigermaßen verwundert, dass meine Seitenzugriffe dennoch konstant geblieben sind, juchu!

zugriffe-soziale-medienWie so oft in meinen Analysen beschrieben, hängt das vor allem mit meinen Keyword-optimierten Texten zusammen. Wen wundert’s also, dass Google und andere Suchmaschinen meine Top-Zugriffsquelle sind. Ganz unten stehen – wie so oft – die Sozialen Medien. Da ich in den vergangenen Monaten kaum etwas gepostet habe, erfolgten auch kaum Klicks. Über das Leid des Social-Media-Marketing habe ich mich ja kürzlich erst ausgelassen – und Alternativen aufgezeigt>>.

Übrigens sind Pinterest>> und Facebook nun gleichauf, was ihre Verweise auf topElternblogs angeht! Leider liegt das nicht am durchschlagenden Erfolg, den ich auf Pinterest genieße, sondern lediglich daran, dass ich Facebook arg vernachlässigt habe.

Das Zugpferd im Mai sollte meine Blogparade werden

schwiegereltern-zugriffe

Mehr als 4 Minuten verbrachten die User durchschnittlich auf meinem Schwiegereltern-Blog-Post. Für topE ist das echt viel!

Was mich in den Monaten April und Mai besonders interessierte, war meine Schwiegereltern-Blogparade. Schließlich habe ich hierfür stärker als sonst die Werbetrommel gerührt. Zudem habe ich meinen Text auf das Longtail-Keyword „Probleme mit Schwiegereltern“ optimiert, damit er auch über den Zeitraum der Blogparade hinaus Klicks erfährt. Ich hatte nämlich recherchiert, dass es zu diesem Thema noch kaum Webseiten-Einträge gibt.

Die Blogparade schlug dennoch nicht ein wie eine Bombe 🙁 Kaum eine Bloggerin wollte sich nämlich öffentlich zu diesem Thema äußern. Unter Pseudonym schreibt offensichtlich nur ein Bruchteil meiner Leserschaft. Die Beteiligung ließ demnach zu wünschen übrig. Trotzdem erfuhr der Text klicktechnisch viel Zuspruch – auch jetzt noch!

Meine Einnahmen

einnahmen-adsenseZu guter Letzt möchte ich noch kurz auf meine Einnahmen eingehen, obwohl die mich nicht reich machen ;). Zwar wurden gerade im Mai viele Advertorials gebucht, doch nicht alle wurden umgesetzt – oder bezahlt. Trotzdem war es ein guter Monat:

Advertorials: Bezahlt wurden immerhin 4 Stück à 55,- nach Abzug der Provision* > macht zusammen 220,-

Google-AdSense-Einnahmen: ca. 50,-€ > auch das ist für topElternblogs ein Spitzenwert.

Hoffentlich läuft’s weiter so gut – drückt mir die Daumen!!!

LG Anne!!!


Am liebsten ist es mir, wenn Advertiser über den Dienst Blogatus (vormals ranksider) Werbetexte auf topElternblogs buchen. Hier weiß ich nämlich ganz genau, was der Werbekunde will, muss nicht über den Preis verhandeln, denn der steht fest. Und das Wichtigste: Ich muss meinem Geld nicht hinterherlaufen. Das wird zu 100% ausgezahlt. Dafür bin ich dann auch bereit eine ziemlich hohe Provision (20%!) für die Vermittlung zu zahlen.

Was ich nämlich in der Vergangheit oft erfahren habe, ist: Werbekunden „vergessen“ häufig, zu zahlen. Einigen musste ich sogar monatelang auf die Nerven gehen, bis sie endlich das Geld überwiesen haben. 🙁