Blog & Blogverzeichnis

0

Anekdote von der Vermarktung eines Buchs

Ich weiß, ihr seid Blogger, keine Autoren. Warum sollte euch das Thema Buch-Marketing interessieren? Hm, vielleicht sehnt ihr euch ganz tief in euch drin doch nach dem eigenen Buch…? Zumindest bin ich überrascht, wie viele Blogger in ihrem Seitenmenü auf die eigenen literarische Ergüsse hinweisen. Spielt ja auch gar keine Rolle. Ich wollte es nur erwähnt haben: Dass mich...

4

Mir zuliebe: Warum ich meinen Kids einen vollen Terminkalender zumute

Ich mache kein Geheimnis daraus, dass ich zu diesen hyperaktiven Mamis gehöre, die gern die ganze Woche verplanen. Montags Schwimmunterricht Dienstags musikalische Früherziehung Mittwochs noch mal Schwimmen Donnerstags Bambini-Fußball Freitags Handball. Am Wochenende stehen noch Familienunternehmungen an. Zoo, Indoor-Spielplatz, Spazierengehen etc. Ist ja nicht so, dass diese Aktivitäten den ganzen Nachmittag einnehmen. Aber sie fressen Zeit. Und das ist...

9

Als das Glück kommerzialisiert wurde

Erziehung in der Konsumgesellschaft Wenn ich mich umhöre unter Mamas und Papas, was sie sich für die Zukunft ihrer Kinder wünschen, dann lautet die Antwort stets: „Dass sie glücklich sind“. Blöde Frage. Natürlich sollen sie glücklich sein. Das reicht völlig. Ach wirklich? Bei Eltern erwachsener Kinder klingt die Antwort schon ein wenig anders. Sie würden es zwar nie laut...

0

Zwischen Inklusion und Nixklusion – jeden Montag eine neue Geschichte

#Blognotizen Das Blog: kirstenmalzwei.blogspot.de/ Mein letzter Blog-Post: Kirstenmalzwei sind zwei Mütter. Wir haben beide Kinder mit Behinderung und sind in Elterninitiativen für Inklusion in Baden-Württemberg aktiv. So erleben und hören wir eine Menge Inklusives und weniger Inklusives. Darüber schreiben wir jede Woche. In den Geschichten geht es – das sei gleich schon mal klargestellt – nur sehr selten um...

0

MamiPlatz

#Blognotizen Das Blog: https://mamiplatz.com Mein letzter Blog-Post: Jede Woche stelle ich nicht nur einer Mama aus dem Kiez ein paar Fragen zu ihrer aktuellen Mutter-Lage, sondern es gibt ein wöchentliches Update von unserem Alltag. Was hat der Lausbub jetzt schon wieder angestellt? Kann der Hund bitte aufhören Sophie, die Giraffe, abzulecken, und wann kommt eigentlich mein Mann nach Hause?...

0

Stadtpapa

#Blognotizen Das Blog: www.stadtpapa.de Mein letzter Blog-Post: Aktuell geht es natürlich sehr stark um Babythemen wie Babypflege, Kinderwagen und Einschlafrituale. Aber ich blogge auch sehr gerne über gesellschaftliche Themen. Zum einen weil ich schon immer politisch und ehrenamtlich tätig war, zum anderen weil ich seit der Geburt unserer Tochter das Gefühl habe, dass Familien die Keimzelle der Gesellschaft sind....

0

Frau H aus DA

#Blognotizen Das Blog: frauhausda.blogspot.de Mein letzter Blog-Post: Einfach um das Leben als Familie. Ich blogge über Gewöhnliches und Außergewöhnliches mit Kind und Baby bzw. aus meinem Leben drumherum. Letzter Beitrag war nicht ganz kinderbezogen – Ordnung ins Wohnungschaos. Bloggen: Hobby oder Job? Weil es Spaß macht. Für mich. Als Erinnerung für später. Und für andere Eltern, die vielleicht gerne...

0

Was für ein teurer Fehler!

Von den Risiken des Bloggens Dass die Selbstständigkeit auch Schattenseiten hat, darüber blogge ich auf topElternblogs sehr selten. Schließlich treten sie nicht oft in Erscheinung, sonst hätte ich das Bloggen vermutlich schon an den Nagel gehängt. Drückt mir also die Daumen, dass mir der folgende Fehler nicht noch einmal unterläuft! Der hat mich nämlich an meiner freiberuflichen Arbeit zweifeln...

4

Neu ab 2017: Freitägliche Blognotizen

Das gesamte vergangene Jahr über war es Familien- und Mamabloggern nur quartalsweise möglich, ihre Blogs auf topElternblogs vorzustellen. Das ändert sich nun, denn hiermit führe ich die BLOGNOTIZEN ein. Von jetzt an öffne ich einmal im Monat mein Blogverzeichnis. Das lange Warten hat somit ein Ende. An jedem ersten Freitag im Monat können Blogger, die familienrelevante Themen posten, ihren...

1

Jetzt kann Weihnachten kommen: der Schulfotograf war da!

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit kommt immer der Fotograf in die Schule. Der weiß nämlich, dass das Foto-Paket nur dann reißenden Absatz findet, wenn die Bilder auch verschenkt werden können. Was soll man als Eltern auch mit gefühlt 100 Portraits des eigenen Kindes – und das jedes Jahr aufs Neue? Man kann ja vom Resultat halten, was man will, als Last-Minute-Geschenk...

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. weitere Information

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von topElternblogs und das Klicken von "Akzeptieren" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Schließen