5 Tipps für die Einrichtung des Wohnzimmers

wohnzimmer einrichten
Wohnstil Ton in Ton

So schaffst Sie eine tolle Atmosphäre

Das Wohnzimmer ist neben dem Schlafzimmer unumstritten einer der wichtigsten Räume in Haus und Wohnung. Daher ist es ratsam, hier besonderen Wert auf die Einrichtung zu legen. Mit der richtigen Möblierung schaffst du nämlich eine Wohlfühlatmosphäre und eine solche wirkt sich positiv auf die Lebensqualität aus. Dank verschiedenster Einrichtungsstile sind viele allerdings verunsichert, wie sie das Wohnzimmer gestalten sollen, damit sie sich darin widerspiegeln und wohlfühlen. Deshalb haben wir in diesem Artikel 5 Ideen zusammengetragen, die dir bei der Inneneinrichtung helfen können. Eines vorweg: Ein schönes Wohnzimmer lässt sich auch ohne großes Budget realisieren.

1. Entscheide dich sich für einen Stil

Es gibt unzählige Einrichtungsstile. Auf topE bin ich zum Beispiel schon auf Natural Living und den Klassisch-eleganten Einrichtungsstil eingegangen. Wenn du dich auf einen bestimmten Stil festlegst, brauchst du nur die einzelnen Einrichtungselemente aufeinander abzustimmen. Ein solch durchgestyltes Heim macht zwar Eindruck bei deinen Gästen, ist aber nicht unbedingt immer praktisch umzusetzen. Du musst dich also nicht dogmatisch an einem Stil festklammern. Er sollte lediglich als roter Faden dienen. Im realen Leben sind die Übergänge ohnehin fließend. Oft werden zwei, drei Stile miteinander vermischt – zum Beispiel der Skandinavische Stil mit Natural Living.

wohnzimmer einrichten
Ein bisschen Ethno und etwas Kolonial gemischt…

2. Finde die passende Dekoration

Dekorationen sorgen dafür, dass dein Wohnzimmer einen ganz eigenen Charakter erhält. Du solltest daher passende Dekorationsgegenstände kaufen. Dafür bieten sich spezielle Onlineshops wie beispielsweise Cottonbird an. Immer eine gute Wahl sind Bilder und Poster, die deine Wände verschönern. Du kannst natürlich auch eigene Fotos oder die Bilder deiner Kinder rahmen und aufhängen. Dekoration muss schließlich nicht teuer sein, um ihre Wirkung zu erzielen. Nach und nach werden dir mit Sicherheit immer mehr Gegenstände in die Hände fallen, die eine besondere Bedeutung für dich haben – oder dir schlicht gefallen. Wenn sie dann noch zum Ambiente deines Wohnzimmers passen, eignen sie sich perfekt als Dekoration.

3. Sorge für genügend Lichtquellen

Tagsüber hast du wahrscheinlich mehr als genug Licht im Wohnzimmer. Sobald es jedoch dämmert, brauchst du künstliche Lichtquellen, die dein Heim erleuchten. Auch sie sollten natürlich zu deinem gewählten Einrichtungsstil passen. Dabei dominieren in vielen Haushalten ausschließlich Lampen, die von der Decke herabhängen. Dabei gibt es noch so viel mehr Optionen, um für Licht zu sorgen: Stehlampen, Tischlampen und Wandstrahler verströmen recht unterschiedliches Licht. In ihrer Gesamtheit können sie jedoch das ganze Wohnzimmer ausleuchten und für so viel Helligkeit sorgen, wie du es für angemessen hältst.

modern-minimalistischer Einrichtungsstil
modern-minimalistischer Einrichtungsstil

4. Verzichte nicht auf Zimmerpflanzen

Pflanzen bringen ein Stück Natur in das Wohnzimmer, verbessern unser Wohlbefinden und sorgen zudem für eine höhere Luftqualität. Einige können sogar Feinstaub oder Schadstoffe aus der Luft filtern. Sie sind also auch der Gesundheit zuträglich. Einige gute Pflanzen für das Wohnzimmer sind Drachenbäume, Efeututen, Friedenslilien, Glücksfedern und Kentiapalmen – es gibt jedoch noch zahlreiche mehr! Zu den pflegeleichtesten Zimmerpflanzen gehören Aloe Vera, Orchideen sowie Bogenhanf.

5. Passe die Einrichtung an deinen Lebensstil an

Jeder von uns möchte sich in seinen vier Wänden wohlfühlen. Dazu gehört eine Einrichtung, die vor allem dir selbst gefällt. -Und das über einen etwas längeren Zeitraum, also unabhängig von Hypes und Trends, schließlich willst du nicht ständig umdekorieren müssen. Zudem sind Möbel teuer… Auch Qualität und Funktionalität des Mobiliars solltest du nicht außer Acht lassen. So gibt es Tische und Schränke, die über Generationen weitervererbt werden. Bei Stühlen und Sesseln hingegen steht der Komfort im Vordergrund: Sie sollten daher nicht (nur) gut aussehen, sondern vor allem bequem sein. Beim gemütlichen Zusammensein mit Gästen verstreicht die Zeit im Flug. Da möchte man hinterher nicht völlig verspannt sein ;)

Das könnte dich auch interessieren …