Seelenverwandt: Wie du den Menschen findest, der wirklich zu dir passt

Alleinerziehende Singles – Partnersuche für Mütter und Väter
Bild von StockSnap

Alleinerziehende Singles – Partnersuche für Mütter und Väter

Gerade alleinerziehenden Müttern und Vätern dürfte die Partnersuche schwerfallen. Zum einen sind sie durch Job und Kindererziehung derart beansprucht, dass sie kaum Zeit finden, sich auf eine neue Liebe einzulassen.

Versperrst du dir selbst den Weg zum Glück?

Andere sind schlicht und ergreifend frustriert, dass sie immer wieder an den bzw. die Falsche(n) geraten und in einer Beziehung nie das Glück finden, nach dem sie sich so sehnen. Ein falsches Bild vom „Richtigen“ und zu hohe Erwartungen können den Weg zum Traumpartner jedoch versperren. Den idealen Mann bzw. die ideale Frau gibt es nur in unseren Träumen. Akzeptanz steht bei der Suche nach dem Liebesglück demnach an oberster Stelle.

Wenn Sie sich für einen Menschen entscheiden, entscheiden Sie sich für eine Reihe von Eigenschaften, von denen Ihnen viele gefallen werden – und einige nicht. Nur Fantasiefiguren haben keine Fehler.

Bas Kast: Die Liebe und wie sich Leidenschaft erklärt

Woher weiß man, welcher Mensch – trotz einiger Makel – zu einem passt?

partnersuche

Zu Beginn einer Beziehung ist das Aussehen das Nonplusultra. Frischverliebte Paare sind in etwa gleich attraktiv, charakterlich jedoch ziemlich verschieden. Im Rausch der Leidenschaften spielen die inneren Werte offenbar eine untergeordnete Rolle. Doch auf Dauer genügt das nicht: Paare, die schon viele Jahre zusammen sind, ähneln sich auch in Bezug auf ihre Persönlichkeit.

Anfangs sind wir vom Fremden fasziniert. Später schlägt der Reiz des Anderen um und endet schlimmstenfalls in Streit und Trennung.

Liebe versus Leidenschaft: Was eine gute Partnerschaft ausmacht

Wir suchen unser Spiegelbild, denn auf Dauer sind allzu große Differenzen nicht zu ertragen. Jeder von uns sucht nach Bestätigung (zum Beispiel in Bezug auf Meinungen, Wünsche und Träume) und findet sie vor allem in seinesgleichen.

Je ähnlicher sich das Paar ist, desto länger hält die Beziehung

Auch das Konfliktpotential hält sich in Grenzen, wenn sich das Paar ähnelt. Schließlich sind die Partner dann eher einer Meinung. Folglich sind die Aussichten auf eine erfolgreiche (lange) Beziehung umso besser.

Natürlich gleichen sich Partner nie gänzlich, doch in vielen Dingen sind sie sich ähnlich:

Alter, Ausbildung, IQ, Fantasievermögen, Lebenszufriedenheit, Wertvorstellungen, Persönlichkeit, körperliche Attraktivität, Interessen, Vorlieben, Lebensstil und Freizeitgestaltung sind nur einige Eigenschaften, in denen sich Paare, die in langjährigen Beziehungen zusammenleben, sehr ähnlich sind. Nebenbei bemerkt, sind dies auch Punkte, die von Partnervermittlungen abgefragt werden.

Wer liebt, akzeptiert aber auch die Unterschiede, die es immer geben wird. Womit sich der Kreis schließt: den perfekten Partner gibt es nicht!

Empfehlung fürs 1. Date: Lasst den Adrenalinspiegel steigen!

Alleinerziehende Singles – Partnersuche für Mütter und Väter
beängstigende Situationen können der Liebe auf die Sprünge helfen…

In den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts führten zwei amerikanische Psychologen ein Experiment auf zwei Fußgängerbrücken über dem Capilano Canyon in North Vancouver durch. Jeweils in der Mitte der Brücke platzierten sie eine hübsche, junge Frau, die vorgab, Interviewpartner für eine wissenschaftliche Studie zu suchen. Die Brücken unterschieden sich insofern, als die eine wacklig und schmal war, die andere hingegen breit und stabil. Tatsächlich bekam die wissenschaftliche Mitarbeiterin auf der bedrohlich hin und her schaukelnden Hängebrücke viermal mehr positives Feedback als auf der stabilen Brücke.

Was wir aus einem Brückenexperiment lernen können

Die Attraktivität der Frau hat in den Augen der Männer folglich zugenommen, als sie sich in einer beängstigenden Situation befanden. Der Grund dafür könnte eine Art Verwirrung sein: der Körper scheint Angst mit Verliebtsein zu verwechseln, da die Symptome ähnlich sind: beschleunigter Herzschlag und damit ein höherer Blutdruck, erweiterte Pupillen – und Adrenalin. Gerade Letzteres bringt die Leidenschaft auf Trab. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, sich zu verlieben.

Die aufregende Situation überträgt sich also auf den Menschen, mit dem die Lage zusammen durchgestanden wird. Er oder sie erscheint selbst aufregend.

Fazit: Das erste Date sollte auf keinen Fall alltäglich (oder gar langweilig) sein, sondern aufregend! Ein Dinner in einem netten Restaurant mag naheliegend sein, doch hält ein solcher Abend den Adrenalinspiegel flach. Es lohnt sich, stattdessen nach einer gemeinsamen Herausforderung zu suchen.


Übrigens ist dies auch ein Faktor für langjährige Beziehungen: Die Paare machen immer wieder gemeinsam ungewohnte und spannende Erfahrungen.

Die Suche nach dem passendem Partner ist im Internetzeitalter deutlich einfacher geworden, hat sie sich doch vornehmlich aufs Internet verlegt. Gemütlich vom Sofa aus Mr./Mrs. Right zu finden, damit werben die einschlägigen Online-Dating-Portale, die hier miteinander verglichen werden. Für alleinerziehende Mütter und Väter bieten sie vor allem den Vorteil, dass sie nicht extra einen Babysitter engagieren müssen, wenn sie auf die Pirsch gehen.

LG Anne!!!

Das könnte Dich auch interessieren …