Kategorie: Allgemein

0

Das Kinderzimmer als Wohlfühlort

Vor einem Jahr sind wir umgezogen. Daraufhin wurden auch die Kinderzimmer meiner beiden Kinder eingerichtet. Teils haben wir dafür neue Möbel gekauft, teils gebrauchte geschenkt bekommen und alte Möbelstücke wiederverwendet. Mit dem Ergebnis war ich zufrieden: Die Räume gefielen mir ästhetisch – und auch die Kinder beschwerten sich nicht. Nach einem Jahr in den neuen Zimmern fällt unser Resümee...

0

5 supereinfache Maßnahmen, um dein Blog sicher zu machen

Das Thema Sicherheit verdränge ich erfolgreich. Ob es um Vorsorgeuntersuchungen geht, die private Rente oder eben die Absicherung des Blogs, solange nichts Schlimmes passiert, verschwende ich kaum einen Gedanken daran. Warum auch solltest du dir als Elternblogger Sorgen machen? Womöglich sind deine Inhalte gänzlich privat, du bloggst vielleicht sogar unter .family-Domain, die deinen LeserInnen signalisiert, dass sich dein Blog ausschließlich...

0

Weshalb es so schwierig ist, günstig zu bauen

Die Mehrzahl der Deutschen träumt ihn, den Traum vom eigenen Haus. Während die einen der kleinen Mietwohnung entfliehen möchten, suchen die anderen Ruhe auf dem Land, wieder andere wollen einen Garten, in dem ihre Kinder nach Lust und Laune herumtoben können. Doch so niedrig die Zinsen für Immobilienkredite auch gerade sind, billig ist der Hausbau noch lange nicht! Für einkommensschwache...

0

Backpack Baby

Das Blog: http://backpackbaby.de Mein letzter Blog-Post: Mediennutzung von (Klein)Kindern. Wir reisen gerade als Familie durch die Welt und arbeiten dabei an unserem Blog. Unser Kind kommt also viel mit digitalen Medien in Kontakt. Wie wollen wir das in Zukunft handhaben? Bloggen: Hobby oder Job? Weil ich viel zu erzählen habe und mir das Schreiben Freude macht. Tags: Unerzogen, Reisen,...

0

Vertauschte Rollen: Warum sich Kinder gern verkleiden

Wir sind mittendrin in der fünften Jahreszeit. Dieses Jahr gestaltet sich die Suche nach Faschingskostümen für meinen Nachwuchs zum ersten Mal supereinfach: Ich habe nämlich schon vor zwei Jahren eine Verkleidungskiste angeschafft, die sich seither gut gefüllt hat. Ob Prinzessinnenkleider (wie zum Beispiel hier>>), Tutus, Glitzerkrönchen oder Einhorn-Jumpsuit, in der Kiste befindet sich einfach alles, was das Kleinmädchenherz begehrt. Doch...

3

Mehr Mut zur Individualität – auch beim Marketing

Was ich in drei Jahren Social-Media-Marketing gelernt habe Bloggen ist ein wunderbares Hobby. Mit diesem Text jedoch adressiere ich Menschen, die mit einem Blog Geld verdienen wollen. Komisch, da existiert meine Webseite topElternblogs bereits drei Jahre. Aber erst in den vergangenen zwei, drei Monaten ist mir bewusst geworden, wohin die Reise gehen soll. Blitzmerker. Was ich in Bezug auf...

1

Geschenk mit Persönlichkeit: Wie du Schmuck selbst gestaltest

Werbung Schenken macht Freude – beschenkt werden erstrecht! Ein passendes Geschenk zu finden, ist allerdings gar nicht so einfach. Ob Kinder oder Erwachsene, Freunde oder Familie, immer öfter stelle ich mir die Frage: Was schenke ich jemandem, der schon alles hat? Besonders Geschenkideen für Erwachsene bereiten mir Kopfzerbrechen. (Kinder freuen sich ja wie Bolle über jedes noch so sinnfreie...

2

Bio-Babymode: Labels, die glücklich machen

Werbung Meine Brille trage ich schon fast drei Jahre. Das Gestell ist definitiv nicht mehr state of the art. Ach ja, und mein Outdoor-Mantel dient mir nun schon den zweiten Winter in Folge. Wird wirklich Zeit, dass ich mir mal einen neuen zulege. Seine Farbe sagt mir nicht mehr so recht zu. Von meinen Stiefeln ganz zu schweigen: Noch eine...

0

Anekdote von der Vermarktung eines Buchs

Ich weiß, ihr seid Blogger, keine Autoren. Warum sollte euch das Thema Buch-Marketing interessieren? Hm, vielleicht sehnt ihr euch ganz tief in euch drin doch nach dem eigenen Buch…? Zumindest bin ich überrascht, wie viele Blogger in ihrem Seitenmenü auf die eigenen literarische Ergüsse hinweisen. Spielt ja auch gar keine Rolle. Ich wollte es nur erwähnt haben: Dass mich...

4

Mir zuliebe: Warum ich meinen Kids einen vollen Terminkalender zumute

Ich mache kein Geheimnis daraus, dass ich zu diesen hyperaktiven Mamis gehöre, die gern die ganze Woche verplanen. Montags Schwimmunterricht Dienstags musikalische Früherziehung Mittwochs noch mal Schwimmen Donnerstags Bambini-Fußball Freitags Handball. Am Wochenende stehen noch Familienunternehmungen an. Zoo, Indoor-Spielplatz, Spazierengehen etc. Ist ja nicht so, dass diese Aktivitäten den ganzen Nachmittag einnehmen. Aber sie fressen Zeit. Und das ist...

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. weitere Information

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von topElternblogs und das Klicken von "Akzeptieren" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Schließen