Tipps & Tricks zur günstigen Wohnungssuche

wohnungssuche ohne makler

Gastbeitrag

Millionen Menschen ziehen jedes Jahr von einem Zuhause in ein anderes, angefangen beim ersten eigenen Zimmer im Studentenwohnheim übers größere Apartment, weil sich Nachwuchs ankündigt, bis zur Wohngemeinschaft für Senioren – in jedem Alter suchen Leute aus den unterschiedlichsten Gründen neuen Wohnraum.

Eine neue Wohnung zu suchen, ist immer wieder aufregend. Schließlich gleicht der Umzug auch einem kleinen Neuanfang. Mitunter fällt die Suche jedoch stressig aus, insbesondere wenn der Wohnungsmarkt nicht mehr viel hergibt und zu viele Interessenten um eine Wohnung konkurrieren. Oft vergeht viel Zeit, bis eine passende Wohnung gefunden wird.

Viele Menschen behaupten, dass man bei der Suche nach einer Wohnung in einer großen Stadt einen Makler braucht. Das allerdings kann ins Geld gehen, schließlich kostet der Service eines Maklers recht viel. Wie Sie auch ohne Immobilienmakler eine Wohnung findest, erklären wir Ihnen im folgenden:


Provisionsfreie Wohnung finden

Sie möchten eine provisionsfreie Wohnung mieten und das Geld für den Makler sparen? Die folgenden Tipps und Tricks helfen Ihnen dabei!

1. Soziale Netzwerke

Wir leben in einer Zeit, in der die Menschen täglich mehrere Stunden in den sozialen Medien wie Facebook oder Instagram verbringen und zahlreiche Kontakte haben.

Betrachten Sie die neuen Medien als Chance, viele Menschen mit Ihrem Anliegen zu erreichen. Ein Beitrag, in welchem Sie schildern, wonach genau Sie suchen, wird mit Sicherheit nicht unbeantwortet bleiben. Wenn Sie Ihre Kontakte zudem bitten, Ihren Beitrag zu teilen bzw. weiterzuleiten, so erreichen sie sogar Leute, die nicht Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis angehören. Das erhöht noch einmal die Chance, ein passendes Wohnungsangebot zu bekommen.

2. Mundpropaganda

Reden, reden und nochmals reden! Machen Sie es zu Ihrer Gewohnheit, wenn Sie eine Wohnung suchen. Bei der Suche nach einer Wohnung kann Mundpropaganda sehr hilfreich sein, weil es persönlich ist. Machen Sie Freunde, Bekannte und Kollegen nicht nur darauf aufmerksam, dass Sie gerade eine Wohnung suchen, sondern bitten Sie sie, auch andere Personen anzusprechen, die möglicherweise von einer frei werdenden Wohnung wissen. Die Idee ist, möglichst vielen Menschen mitzuteilen, dass Sie nach einem neuen Wohnort suchen.

3. Immobiliensuchmaschinen

Das Internet macht die Wohnungssuche so einfach wie nie zuvor. Die Immobiliensuchportale sind eine erfolgreiche und schnelle Möglichkeit, eine Wohnung zu finden. Dank verschiedenster Sucheinstellungen und Angaben, können Sie bequem feststellen, ob eine Wohnung für Sie geeignet ist, und den jeweiligen Vermieter schnell kontaktieren.

Während der Suche können Sie eine Liste Ihrer Favoriten erstellen, um Preise, Größe und Lage zu vergleichen. Dies kann Ihnen bei der Entscheidung helfen.

4. Zeitung/Kleinanzeigen

Altmodisch? Vielleicht! Aber immer noch effektiv. Tatsächlich gibt es noch immer private Vermieter, die dem Internet nicht vertrauen – und deshalb in der Lokalzeitung Anezigen aufgeben. Viele Zeitungen haben Immobilienteile, die ca. einmal pro Woche erscheinen. Zu beachten ist, dass einige Zeitungen über eigene Webseiten verfügen und an bestimmten Wochentagen Online-Anzeige veröffentlicht werden.

Falls Sie keine gefunden haben, können Sie selbst eine Annonce in der Zeitung schalten, dass Sie nach einer Wohnung suchen. Aushänge an Schwarzen Brettern sind ebenfalls eine Möglichkeit, erreichen jedoch nicht so viele LeserInnen.

Sie haben vielleicht eine Wohnung gefunden und möchten durch die Gegend laufen und sehen, ob diese die perfekte Lage hat und nah an den Verkehrsmitteln liegt, also Ihren Bedürfnissen und Vorstellungen entspricht? Falls Sie dazu keine Zeit finden, bietet sich auch ein virtueller Rundgang an. Mit Google Maps oder Google Earth können Sie sogar Restaurants, Bars, Cafés, Lebensmittelgeschäfte und andere Einrichtungen in der Umgebung ausmachen. Diese Apps kennzeichnen zudem Parks, Schulen, Radwege und nahe Verkehrsmittel. Sie können auch die Street-View Option verwenden und „direkt auf der Straße“ umschauen.


So decken Sie die Defizite einer Wohnung auf

Was Sie unbedingt beachten müssen, wenn Sie eine Wohnung suchen:

  • Wenn Sie bei der Onlinesuche eine Wohnung ohne Bilder entdeckt haben, sollte Sie das stutzig machen.
  • Der Vermieter fordert eine extrem hohe Kaution und/oder Gebühren? Beachten Sie: Die Kaution darf das Dreifache der Monatsmiete nicht übersteigen. Wenn der Vermieter einen höheren Betrag wünscht, ist dies gesetzeswidrig.
  • Sagt der Vermieter, dass er nur sonntags Zeit hat? Dies deutet in den meisten Fällen nur auf eine Ausrede hin, wenn der Vermieter Mängel wie nahe gelegene Baustellen, schlechte Parkmöglichkeiten oder laute Nachbarn verbergen möchte.
  • Sie als Mieter müssen immer darauf bestehen, eine Immobilie zu besichtigen, bevor Sie den Mietvertrag unterschreiben. Checken Sie alles! Wenn Sie in einen neuen Ort ziehen und etwas kaputt ist, ist Ihr Vermieter für die Reparatur verantwortlich. Wenn dem Vermieter diese Probleme beim Einzug nicht bekannt sind, kann er die Reparaturkosten bei Ihrem Auszug von der Kaution abziehen. In der Tat ist es besser, den Vermieter zu veranlassen, diese Probleme zu beheben, bevor Sie Ihren Mietvertrag unterschreiben.
  • Überprüfen Sie, ob alle Sicherheitsstandards erfüllt werden. Fragen Sie den Nachbarn, wie die Kriminalitätsrate in der Gegend ist.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Geduld bei der Wohnungssuche!


Dieser Artikel wurde vom Immobilienportal flatbee zur Verfügung gestellt, das sich auf die Vermittlung provisionsfreier Wohnungen spezialisiert hat.

Das könnte Dich auch interessieren …