Kinder als Statussymbol

MitmachMittwoch No. 14: Warum macht ihr mit beim Wettrüsten?

Ganz ehrlich, die Eltern, über die ich im Folgenden schreibe, kenne ich gar nicht persönlich. Ich sehe sie lediglich hin und wieder von weitem auf dem Spielplatz oder im Park. Viele von jenen, die ihre Kinder als Aushängeschild benutzen, gibt es in meinem Kiez jedoch nicht – und darüber bin ich echt froh.

Warum? –Weil ich es einfach großartig finde, wie un-eitel Kinder sind. Selbst die größeren (noch). Sie verfügen über so viel Selbstwertgefühl, dass sie es überhaupt nicht nötig haben, sich zusätzlich aufzuwerten – weder mit Hilfe von Mode noch mittels anderer materieller Dinge.

Ich bewundere diese kindliche Natürlichkeit. Darin sind uns Kinder eindeutig überlegen. Warum werden sie von Eltern also ausstaffiert?

Gemeint sind weniger jene Mütter und Väter, die einfach Lust haben, ihren Kindern etwas Hübsches anzuziehen, ihnen vielleicht sogar selbst etwas Nettes zu nähen.

Niedliche Sachen gibt es ja schon durchaus günstig – ob in Mode-Discountern, auf Flohmärkten oder ebay.

Äußerst fragwürdig finde ich hingegen die Marotte, dabei nur die Marke im Blick zu haben und den Kindern bspw. Klamotten anzuziehen, auf denen das Label immer schön sichtbar ist. Das machen bei weitem nicht mehr nur Designer-Labels. Damit meine ich aber auch die Liebhaber von Outdoor- und Functional-Wear, denn gerade diese Hersteller drucken/nähen ihre Markennamen deutlich sichtbar auf ihre Mode. Hier ist oft eindeutig abzulesen, wie teuer die Jacke (o.a.) gewesen ist.

Warum machen Eltern sowas? Weshalb benutzen sie ihre Kinder als Statussymbol?

Die 3. Antwort war zu lang für mein Umfrage-Tool. Sie lautet eigentlich „Kann ruhig jeder sehen, dass es uns (finanziell) gut geht.

Fürs Mitmachen bedanke ich mich schon mal ganz herzlich!!! LG Anne

Das könnte dich auch interessieren...