Wie bleiben Stoff- und Polstermöbel lange schön?

wie bleiben polstermöbel lange schön?
Foto von Jonathan Borba

Polstermöbel und Möbelstoffe sind gemütlich und verleihen dem Zuhause eine warme Atmosphäre. Damit deine Stoffmöbel jedoch lange wie neu aussehen, ist regelmäßige Pflege und Schutz unerlässlich. Indem du die unten stehenden Tipps befolgst, kannst du sicherstellen, dass deine Möbel lange Zeit in einem erstklassigen Zustand bleiben, damit sie auch weiterhin schick und funktionsfähig bleiben.

Da es so viele verschiedene Arten von Stoffen und entsprechenden Fleckenbehandlungen gibt, ist es unmöglich, in diesem Beitrag detaillierte Reinigungsanweisungen für jedes Textil zu geben. Daher ist es ratsam, die Zusammensetzung des Polsterstoffs zu kennen (z. B. Baumwolle, Polyester, Wolle, Leinen, Viskose usw.), damit du im Falle eines Malheurs die für diesen Stoff geeigneten Reinigungsmittel im Haus hast.

Unerlässlich: Regelmäßiges Staubsaugen

Staub und Schmutz sind die größten Feinde von Polstermöbeln. Du solltest deshalb regelmäßig den Polsteraufsatz deines Staubsaugers verwenden, um Staub und Krümel von Couch & Co. zu entfernen. Achte darauf, auch die Polsterzwischenräume gründlich zu reinigen.

Möbelschoner verwenden

Möbelschoner wie Überwürfe oder Sitzauflagen können dazu beitragen, den Stoff vor Verschleiß zu schützen und dem Möbelstück einen neuen Look zu verleihen. Gerade wasserabweisende Stoffe sind in diesem Sinne sehr zu empfehlen, da sie Oberflächen aus Stoff vor Flüssigkeiten und Flecken schützen. Das ist besonders nützlich, wenn versehentlich Getränke verschüttet werden oder Haustiere ihre Pfotenabdrücke hinterlassen. Wo regelmäßig gespeist wird, ist ein wasserabweisender Stoff als Überwurf deshalb unerlässlich.

Ich denke da gerade an die noch immer sehr populären Stühle mit Samtbezug: Zwar sehen sie urgemütlich aus, doch ist ihre Reinigung sehr aufwendig. Hier empfiehlt es sich, Stuhlhussen aus pflegeleichten Stoffen zu nähen bzw. nähen zu lassen, damit der Originalzustand des Möbelstücks geschützt wird und lange erhalten bleibt.

Zügige Fleckentfernung

Schnelles Handeln ist der Schlüssel zum Erfolg bei der Fleckentfernung. Falls ein Fleck entsteht, tupfst du ihn vorsichtig ab, anstatt zu reiben. Dies verhindert ein Eindringen des Flecks in tiefere Schichten der Polstermöbel. Am besten verwendest du ein mildes Reinigungsmittel und warmes Wasser, um den Fleck zu behandeln. Teste das Reinigungsmittel jedoch immer zuerst an einer unauffälligen Stelle, um sicherzugehen, dass es den Stoff nicht beschädigt.

Alle paar Jahre ist es zudem ratsam, deine Stoffmöbel von einem professionellen Polsterreiniger säubern zu lassen. Die Fachleute haben die notwendigen Werkzeuge und Kenntnisse, um hartnäckige Flecken zu entfernen und die Polster aufzufrischen.

Möbel vor Sonneneinstrahlung schützen

Direkte Sonneneinstrahlung kann die Farben von Polstermöbeln und anderen Stoffen ausbleichen. Platziere deine Möbel daher nach Möglichkeit nicht in direktem Sonnenlicht oder verwende Vorhänge bzw. Jalousien, um die Intensität der Sonne zu reduzieren.

Einige Stoffe und Polstermöbel sind sogar bereits mit UV-Schutz ausgestattet. Wenn nicht, kannst du spezielle Textilbehandlungen oder Sprays verwenden, um den Stoff vor dem Ausbleichen zu schützen.

Beanspruchung durch Haustiere reduzieren

Hund auf dem Sofa
Viele Hunde bevorzugen das bequeme Sofa gegenüber ihrem eigenen Körbchen

Wenn du Haustiere hast, die sich lieber auf die Couch lümmeln als in ihr eigenes Körbchen, ist es ratsam, spezielle Decken oder Abdeckungen auf deinen Stoffmöbeln zu platzieren. Andernfalls hinterlassen die geliebten Vierbeiner gerne ihre zahlreichen Haare auf den Polstermöbeln – von den speziellen Tiergerüchen ganz zu schweigen.


Durch diese Schutzmaßnahmen kannst du die Lebensdauer deiner Polstermöbel verlängern und sicherstellen, dass sie länger in gutem Zustand bleiben, auch wenn sich Flecken, Feuchtigkeit und Haare nicht immer vermeiden lassen.

Das könnte dich auch interessieren …