Schlafen wie die Indianer

Warum Tipibetten bei den Kleinen äußerst beliebt sind

Dass Kinder gerne und mit voller Inbrunst Buden und Höhlen mit Decken und Bettlaken bauen und gestalten wissen wir. Denn auch wir haben dies in unserer Kindheit sicherlich das ein oder andere Mal getan. Allein zu Hause oder auch mit Spielkameraden. Als gemütliche Kuschelzonen mit vielen Kissen und Decken, Stofftieren und Lieblingsbuch haben wir es uns dort so richtig gemütlich gemacht.

Das Tipibett verkörpert dies als Schlafplatz wie kein Zweites. Deshalb sind die Zeltbetten bei den Kids auch so beliebt. Schon allein die Zeltform dieser schönen Betten lässt jedes Kind hocherfreut ins Zelt kuscheln und friedlich einschlafen. Wenn sie sich einmal an diese Bettform gewöhnt haben, wollen sie in der Regel erst einmal kein anderes Bett als Schlafplatz haben.

Ein Dach über dem Kopf

Denn ein Tipibett dient in der Regel nicht nur als Bett zum Schlafen und Träumen, sondern vielmehr auch als Kuschelecke, Schlafsofa und mehr. Die Kinder lieben die Vielfältigkeit dieser ausgesprochen bequemen und schönen Betten in Form eines indianischen Tipi-Zeltes eben.

So können Ornamente, Spielereien und Verzierungen sowohl am Bett als auch außerhalb am Gestänge angebracht werden, und darüber hinaus am Zelttuch. Bei Bedarf kann dieses einfach im oberen Bereich angebracht werden. Wenn dann auch noch Freunde und Spielkameraden zum Budenbauen und Indianer spielen gleichermaßen eingeladen werden, sind der Fantasie der Kinder keine Grenzen gesetzt. Tritt der Besuch wieder die Heimreise an, kann das Kind weiterhin in seinem eigenen Zelt schlafen und träumen.

Geborgen (ein-)schlafen

Die Tipibetten sind dafür bekannt, dass sie den Kindern eine ausgesprochen große Portion Geborgenheit vermitteln. Der Schlaf in diesen Betten soll besonders geruhsam und erholsam sein. Kinder, die gerne ebenerdig liegen wollen und sich dort auch besondere sicher aufgehoben fühlen, sind mit dem Tipibett allemal gut bedient.

Die Größe des Bettes kann in der Tipi-Variante ganz unterschiedlich ausfallen und meist ist sie auf jeden Fall größer als die Norm – oder üblichen Standardmaße von Kinder- und Jugendbetten. Das Tipi ist geräumiger und großzügiger geschnitten und von Hause aus größer. Je größer die Breite ist, desto kuscheliger ist das Ambiente im Tipi. Und wenn dies auch in der Länge der Fall ist, umso besser. Denn Kinder fühlen sich erst so richtig in ihren Betten wohl, wenn sie großzügig sind und jede Menge Platz bieten. Platz zum Spielen, Kuscheln und natürlich auch Schlafen. Und genau diese Kombinationsvielfalt in der Form eines angedachten Indianerzeltes macht die Tipibetten so beliebt und begehrt bei den Kids.

Alle Größen und Formen fürs Kinderzimmer

Für die Kinderzimmer sind Tipibetten nahezu ideal, denn sie lassen sich auch in kleineren Zimmern gut aufstellen. Dank ihrer überschaubaren Ausmaße finden sie in kleinen Ecken und Nischen gut Platz.

Sie stehen in der Regel ebenerdig und das obligatorische Zeltdach in Form von meist aus Holz angefertigten Zeltsilhouetten macht das Ganze zu einem Eyecatcher in jedem Kinderzimmer. Aber auch das klassische Tipibett mit richtigem Zelt über dem Kopf macht den Kindern jede Menge Spaß. Denn die kleine Bude zum Schlafen und Spielen ist der ideale Rückzugsort für die Kleinen.

Für Kinder gibt es nichts Schöneres als ein echtes Tipibett in Form eines indianischen Wigwams oder eines sogenannten Hausbetts. Das Kind wird es garantiert lieben und schätzen lernen, in diesem Bett zu schlafen und sich dort auch zu verkriechen und zu spielen.

Tipibetten und Hausbetten sind supereinfach zu montieren und aufzubauen. Das jeweilige Zimmer wirkt durch das einfache Gestell und der Matratze wesentlich lockerer und moderner. Das Schlafen an sich hat den Kindern vorher wahrscheinlich in herkömmlichen Betten noch noch nie so viel Spaß gemacht wie in Wigwams der modernen Art.

Fürs Tipibett benötigt man außer der Zeltstangen und der Stoffe lediglich noch eine Matratze, den Lattenrost und Bettzeug, fertig! Die Deko und Gestaltung des Bettes an sich übernimmt dann das Kind, denn im Innern können Teddys und andere Plüschtiere Platz finden und auch Kuscheldecken und Flauschkissen sind im Inneren garantiert gern gesehen.

Unter

Unter https://minimididesign.com/hausbetten-tipi erfährt man noch mehr Wissenswertes über die Tipi-Betten fürs Kinderzimmer im Allgemeinen und erhält auch auch entsprechende Angebote.

Das könnte Dich auch interessieren …