Verschlagwortet: rezensionen

buchtipps-buchempfehlungen

Buchtipps: Geschenkideen (nicht nur) für Bauleute

Ein Buch als Geschenk – ob zu Weihnachten oder zum Geburtstag – ist immer eine gute Idee, wenn man den Geschmack des Lesers/der Leserin trifft! Insofern sollte man zumindest wissen, welche Interessen der zu Beschenkende hat oder welches Buch-Genre er gerne liest: Ein Thriller-Fan wird sich womöglich ungern in eine romantische Liebesgeschichte vertiefen wollen. -Umgekehrt gilt mit Sicherheit dasselbe....

lesetipps advent

Ein Buch ist selten genug: Meine Lesetipps im Advent

Immer wieder beklagen sich Leute darüber, keine Zeit mehr zum Lesen zu finden. Selbst ich – die ich mich eigentlich als Leseratte bezeichne – muss zugeben: Es fällt mir immer schwerer, mich zurückzuziehen, um ein Buch zu lesen.Ständig bin ich abgelenkt von den alltäglichen Aufgaben, die der Familienhaushalt so mit sich bringt, meinen Hobbys, dem Handy und den so...

Wegweiser für unsichere Zeiten

Mama-, Papa- und Familienblogs widmen sich fast ausschließlich der Rezension von Kinderbüchern. Das ist toll. Schließlich ist es für den Laien schier unmöglich, in dem riesigen Wust aus etablierten Büchern und Neuerscheinungen den Überblick zu behalten. Dabei scheint das elterliche Lesevergnügen ein wenig auf der Strecke zu bleiben. Schade, denn: Du öffnest ein Buch, das Buch öffnet dich. (Chinesisches...

HausHofKind

Das Blog: www.haushofkind.de Mein letzter Blog-Post: Ich habe wieder eine Rezension verfasst. Diesmal ging es um das Babymassage Buch von Vimala Schneider. Eigentlich wollte ich das nach der Geburt meines zweiten Kindes schon lesen und anwenden. Aber ich habe es einfach nicht geschafft. Jetzt ist meine Tochter ein Jahr alt und ich konnte wenigstens einige Punkte aus dem Buch...

Vom Streben nach Glück und dem Kampf für die Freiheit

Nachdem ich meinen Fernsehkonsum auf ein Minimum gedrosselt habe, muss ich meinen Unterhaltungshunger mit dem Lesen von Büchern stillen. Und kaum hatte ich mit dem ersten Buch begonnen (Quasikristalle), kamen sie mir auch schon in den Sinn, die existentiellen Gedanken. Plop-plop-plop füllen sie wieder mein Hirn. [Ist es nicht erstaunlich, wie effizient man sein Hirn dank Alltagsroutine und Fernsehen...