Kategorie: Medien(-konsum)

Aus topElternblogs wird topE – neues Logo inklusive

Endlich: ein neues Logo! Und verbunden damit auch gleich eine Namensänderung: Aus topElternblogs ist topE geworden. Da ich auf meiner Webseite ohnehin nur noch sehr selten Mama- und Papablogs vorstelle, soll sich das auch im Namen widerspiegeln. Der ist jetzt neutral und lässt viele Deutungen zu. Schließlich sind die Themen auf topElternblogs ebenso vielseitig. Upgrade: Von „selbstgemacht“ zu „professionell...

Bücher im Adventskalender: So macht Lesen Spaß

Ende August füllen sich die ersten Supermarktregale mit Stollen und Lebkuchen. Ich persönlich fange spätestens im September damit an, das ganze Weihnachtszeug zu futtern. Wenn es Spekulatius und Co. das ganze Jahr über zu kaufen gäbe, könnte ich vermutlich gar nicht mehr damit aufhören. (Wie gut also, dass ich nicht in Tschechien oder Polen wohne, wo Lebkuchen tatsächlich immer...

Foto auf Alu-Dibond: Ich teste einen Großformatdruck von ZOR

Die meisten meiner Fotos fristen ihr Dasein auf Speicherkarten und Computern, dazu verdammt, nie wieder (oder nur sehr selten) angeschaut zu werden. Während ich früher jeden vollen Film entwickeln ließ, hat der Fotodruck heutzutage an Reiz verloren. Stattdessen werden Bilder lieber digital geteilt. Um den Fotodruck wieder attraktiv zu machen, denken sich Druckereien daher ständig Neues aus. So gibt...

Jungs brauchen sowas nicht: Wie Eltern das (Des-)Interesse an Kultur fördern

Malerei, Literatur, Theater, Musik, Tanz,… = Mädchensache? Schnupperstunde im Kinderchor. Töchterlein hatte eigentlich keine Lust, hinzugehen, wurde von mir aber gedrängt: „Du willst doch Sängerin werden. Also musst du deine Stimme trainieren.“ Ich möchte keinesfalls, dass das Mädchen Sängerin wird – sie soll „was Anständiges“ lernen! Ihr Berufswunschtraum diente mir lediglich als Aufhänger, damit sie sich freiwillig kulturell bildet....

Allein spielen

Mit welchem Alter spielen Kinder eigentlich allein? –Ohne uns Eltern, um genau zu sein. Da offenbar viele Eltern das aktive Spielen mit dem eigenen Nachwuchs am liebsten umgehen, wird dieser Frage oft nachgegangen, sei es im Gespräch mit ErzieherInnen oder bei der Google-Recherche. Das nebenstehende Bild zeigt einige Suchanfragen, die von verzweifelten Müttern und Vätern in die Suchmaske eingegeben...

Online-Werbung: Wie du sie richtig kennzeichnest…

…weiß keiner so genau Früher muss es mal einfach gewesen sein, mit einer Webseite oder einem Blog Geld zu verdienen: Du hast einfach Werbebanner eingeblendet. Pro Einblendung oder Klick hast du dann deine Einnahmen generiert. Mit der aufkommenden Bannerblindheit mussten werbetreibende Unternehmen kreativer werden und auf weniger eindeutige Werbemaßnahmen setzen: Hier eine Produktempfehlung, dort ein Gastartikel/Sponsored Post, da ein...

Spiel: Film

Die 5 besten Spielszenen im Film Glücksspiel hat einen besonderen Platz in der Geschichte des Kinos. Vielleicht ist es der Nervenkitzel, sein Glück zu versuchen, und die Idee, dass Außenseiter die Chance nutzen und groß gewinnen. Gerade diese Spielszenen im Film es so effektiv machen. Hier haben 5 Filmemacher die Würfel geworfen und eine Gewinnkombination gefunden. Denn in diesen...

Wie du auf Facebook Zeit sparst

Wenn dich Facebook eines lehrt, dann dass das Leben ein Konkurrenzkampf ist. Und zwar einer um Aufmerksamkeit. Gemessen wird dein Erfolg anhand von Likes und Kommentaren. Dass das auf Dauer nicht glücklich macht, wird immer mehr Usern bewusst. Sie wenden sich ab. Programmierer wollen allerdings mittels technischer Erweiterungen für Facebook Abhilfe schaffen. Ich habe nichts gegen Facebook. Im Grunde...

Schöne neue Welt: Kinder per App überwachen

Medienkompetenz war gestern, heute ist Kontrolle angesagt Vor nicht allzu langer Zeit war das Thema Medienkunde Bestandteil des Unterrichts in der Klasse meines Sohnes. Normalerweise sollen die Handys der Grundschüler zu Hause bleiben, doch zum Zwecke der Medienunterrichts durften die Kinder sie mitbringen. Sohnemann stellte dabei fest, dass er als einziger in seiner Klasse kein Handy besaß. Ich bezweifle...

Wegweiser für unsichere Zeiten

Mama-, Papa- und Familienblogs widmen sich fast ausschließlich der Rezension von Kinderbüchern. Das ist toll. Schließlich ist es für den Laien schier unmöglich, in dem riesigen Wust aus etablierten Büchern und Neuerscheinungen den Überblick zu behalten. Dabei scheint das elterliche Lesevergnügen ein wenig auf der Strecke zu bleiben. Schade, denn: Du öffnest ein Buch, das Buch öffnet dich. (Chinesisches...