Von der Wissenschaft, eine Küche zu planen


Damit du bei der Küchenplanung nicht Kopfstehst, zieh‘ Experten oder Freunde zurate!

 

Kürzlich war ich zu einem kleinen Fest geladen anlässlich der Fertigstellung der neuen Küche meiner Nachbarin. Ich fand die Einladung zunächst so witzig, dass ich lachen musste. Bislang war ich höchstens auf Wohnungseinweihungen, die ordentlich gefeiert wurden.

Mit Aufwand verbunden: die neue Küche

Der Aufwand hat sich gelohnt, die Küche ist fertig.

Dass sie neue Küchenmöbel haben, erwähnen Käufer eher nebenbei, oft fallen sie dem Besucher noch nicht einmal auf!

Tatsächlich steckt aber so viel Aufwand darin, die eigenen Küchenideen umzusetzen, dass es geradezu nach einer Feier verlangt, wenn die Arbeit endlich getan ist. 🙂

Meine Nachbarin zum Beispiel musste einen ganzen Monat lang ohne Küche (und entsprechende Küchengeräte) auskommen. Nachdem ihre alten Möbel auf dem Sperrmüll gelandet sind, beauftragte sie nämlich erst einmal die Renovierung der Küche. Wände wurden gestrichen, ein neuer Bodenbelag verlegt, die Anschlüsse teilweise erneuert und an die neuen Möbel angepasst.

Derweil spülte sie ihr Geschirr in einer großen Plastikschüssel, aß entweder Brot mit Aufschnitt oder ließ sich von Freunden zum Essen einladen.

Fehler bei der Küchenplanung vermeiden

Die Küche selbst hat meine Nachbarin zusammen mit ihrer Freundin geplant, die nur hin und wieder zu Besuch kommt, also einen unabhängigen Blick auf das gesamte Haus hat. Eine neutrale Haltung ist bei der Küchenplanung Gold wert. Der Käufer tut sich nämlich oft schwer, über den Tellerrand zu schauen. Wer als Laie jedoch solch folgenschwere Einrichtungslösungen allein entscheidet, geht das Risiko ein, ins gestalterische Fettnäpfchen zu treten.

Heutzutage ist es normal, die Küche selbst zu designen. Konfiguratoren wie der auf der Webseite Küche&Co. machen’s auf spielerische Weise möglich. Das klingt verlockend, doch woher soll der Laie eigentlich wissen, welche Farben und Texturen, Oberflächen und Materialien überhaupt zusammenpassen?

Design-Katastrophen hat die Webseite homify zusammengetragen. Fehler bei der Küchenplanung können dir auch an anderer Stelle unterlaufen, zum Beispiel:

  • keine optimale Platzausnutzung (dadurch wenig Stauraum, zu kleine Arbeitsflächen)
  • fehlende Steckdosen (im Notfall brauchst du unschöne Verlängerungskabel, um Toaster, Wasserkocher oder Mixer anzuschließen)
  • Anschlüsse an falscher Stelle
  • Tageslicht wird nicht optimal genutzt, mangelhafte künstliche Beleuchtung

Letztlich sollte sich die ganze Familie in Haus und Küche wohlfühlen. Dabei spielt nicht nur das Design der Küche eine Rolle, sondern auch die Funktionalität der Küchenmöbel, die Anordnung der Schränke und Küchengeräte, die Lichtverhältnisse und ob es sich um einen abgetrennten Raum handelt oder eine Wohnküche.

Weiterhin gilt es zu klären, welchem Zweck die Küche dient: Ausschließlich zum Kochen & Backen? Oder wird darin auch gespielt, werden dort Gäste empfangen, ferngesehen, Wäsche gewaschen? Wem das Geld für eine Küchenberatung fehlt, sollte daher wenigstens Freunde oder Bekannte zurate ziehen. Folgende Fragen können dabei hilfreich sein:

  • Worauf legen sie bei ihrer Küche wert?
  • Wenn sie ihre Küche noch einmal planen könnten, was würden sie anders machen?
  • Was würden sie sich noch in ihrer Küche wünschen?

Die Küche finanzieren

Jetzt erstmal nen Kaffee 🙂

Kein Raum im Haus benötigt so viel Planung wie die Küche. Anleitungen zur Küchenplanung gibt es zum Glück auch im Netz, zum Beispiel hier>>. Selbst Bücher drehen sich um dieses Thema!

Die Küchenplanung, sie ist zu einer Wissenschaft geworden. Wem das nach zu viel Arbeit klingt, kann ja auch erstmal nur die Fronten seiner alten Küche austauschen – oder mit einer neuen Farbe versehen. 😉

Meiner Nachbarin ist das Küchenexperiment geglückt. Ihre neue Küche ist nicht nur schön, sondern erfüllt ihren Zweck. Das möchte auch sein, schließlich hat sie eine Menge Geld gekostet. Nicht wenige Verbraucher müssen dafür einen Kredit aufnehmen – oder finanzieren die Küche gleich mit dem Hausbau mit.

LG Anne!!!