Verschlagwortet: wohnen & einrichten

vorteile kleinstadt

Vergiss die Großstadt!

Verzicht üben? -Nicht in der Kleinstadt! Stadt oder Land: Wo lebt es sich besser? So lautet oft die Frage, wenn ein Baugrundstück gesucht wird. Ein wenig irreführend ist sie schon, provoziert sie doch klischeehafte Antworten. Unter „Stadt“ verstehen die meisten Leute Großstädte wie Berlin und Hamburg, während das Landleben mit kleinen Dörfern assoziiert wird. Dass es darüber hinaus viele...

Grünes Zuhause: Wie du mit Blumenampeln gekonnt dekorierst

Lange Zeit konnte ich mich einfach nicht mit Zimmerpflanzen anfreunden. Kaum hatte ich eine, war sie auch schon eingegangen. Ob es an meinem nicht vorhandenen grünen Daumen lag oder an billiger Supermarktware, kann ich nicht genau sagen. Sie starben jedenfalls reihenweise. Irgendwann sorgte ich nicht mehr für Ersatz. Pflanzen auf dem Fensterbrett finden sich bei mir nur noch dann,...

Das gehört ins Babyzimmer: Möbel und Deko-Ideen

Herzlichen Glückwunsch! Bald ist es soweit: Du wirst Mama bzw. Papa und zerbrichst dir den Kopf darüber, wie du „dein“ Babyzimmer besonders wohnlich und kindgerecht einrichtest. Möbel und Accessoires unterschiedlichster Hersteller gibt es genug. Aber was braucht dein Kind wirklich? Vorab sei dir versichert: Ein Baby ist mit wenig zufrieden. Im Grunde braucht es zunächst nur eines: deine Liebe...

Neue Couch gesucht?: Eine kleine Kaufberatung

Reif für die Couch… Schon in der Antike ruhte man sich auf dem gepolsterten Sitzmöbel aus. Bis heute hat es nicht an Attraktivität verloren: Kaum ein deutscher Haushalt besitzt sie nicht, die gemütliche Couch-Garnitur. Mittlerweile werden die Sofas allerdings immer größer, während die Sessel zusehends verschwinden.     Auch Muster und Schnörkel findet man nur noch selten an Sofas....

Grüne Stimmungsaufheller

Einrichtungsideen mit Zimmerpflanzen Sobald die Tage kürzer werden, drückt nicht nur die mangelnde Helligkeit auf die Stimmung. Als besonders deprimierend empfinde ich den Blick nach draußen: Wer nicht gerade das Glück hat, in einer schneereichen Region zu leben, der sieht (wie ich) alles Grau in Grau: Himmel, Häuser, ja selbst die kahlen Bäume haben jedwede Farbigkeit verloren. Und das...

Wände gestalten mit Bildern: Tipps zur Anbringung

Dieser Artikel enthält Links zu Werbepartnern Nackte Wände gibt’s nicht in meinem Haus. Dafür liebe ich Bilder viel zu sehr.  Ob Poster, Kunstdruck, Kinderkrakelei oder privater Schnappschuss, etwas fürs Auge findet sich in jedem Raum. Zu dumm, dass fast alle Wände in meinem Zuhause so hart sind, dass man mit Hammer und Nagel nicht weit kommt. Um einen Bilderrahmen...

Mietwohnung? -Nein, danke. Wohnalternativen gesucht!

Teil 2: Wie wir wohnen wollen Nein, auch zur Miete wohnen, ist nicht automatisch verbunden mit einem sorglosen Leben. Wie im gestern veröffentlichten ersten Teil meiner Serie angesprochen, hat auch die Mietwohnung ihre Tücken. Die Gründe dafür sind vielschichtig, mal wird schlicht der Wohnraum zu klein für die größer werdende Familie, mal bereiten Mietpreiserhöhungen Schwierigkeiten. Einige verstehen sich nicht...

Wo wir wohnen wollen

Teil 1: Ein eigenes Haus? –Kommt nicht für alle in Frage! Frische Luft, ein bunter Garten, in welchem die Kinder nach Herzenslust herumtoben können, nicht zuletzt ein eigenes großes Haus: All das sind Gründe, die ganz wesentlich für den Wechsel von der Stadt aufs Land sprechen. Doch seien wir ehrlich, in erster Linie ziehen wir deshalb raus, weil wir...

Hausnummersechs – bunt.kreativ.einfach.Familie

Das Blog: www.hausnummersechs.com Darum geht’s in unserem letzten Blog-Post: Aktuell geht es auf unserem Blog um unsere natürliche und chemiefreie Sonnencreme und wie wir zu ihr gekommen sind. Wir geben auch gerade einen Einblick in unseren letzten Kurzurlaub und behandeln das Thema „Kinderbetreuung in den Ferien“. Bloggen: Hobby oder Job? Bunt.kreativ.einfach.Familie, ja das beschreibt unser Leben zwischen DIY, Wohnen,...

Das Kinderzimmer als Wohlfühlort

Vor einem Jahr sind wir umgezogen. Daraufhin wurden auch die Kinderzimmer meiner beiden Kinder eingerichtet. Teils haben wir dafür neue Möbel gekauft, teils gebrauchte geschenkt bekommen und alte Möbelstücke wiederverwendet. Mit dem Ergebnis war ich zufrieden: Die Räume gefielen mir ästhetisch – und auch die Kinder beschwerten sich nicht. Nach einem Jahr in den neuen Zimmern fällt unser Resümee...